Suche...
NBA

NBA-News: Gregg Popovich: Kawhi Leonard war kein Leader bei den Spurs

Von SPOX
Kawhi Leonard spielte sieben Jahre für die San Antonio Spurs.
© getty

Kawhi Leonard ist Geschichte bei den San Antonio Spurs und bei dessen Abschied gab von Seiten der Spurs keinerlei böses Blut. Nun aber verteilte Coach Gregg Popovich doch einen kleinen Seitenhieb in Richtung Kawhi. Er wäre kein Leader der Spurs gewesen, ließ Pop die Medien wissen.

Pop stellte diese Behauptung bei der Frage nach der Wichtigkeit von Patty Mills auf. "Kawhi war ein großartiger Spieler, aber er war meilenweit davon weg, ein echter Anführer zu sein", sagte der Coach gegenüber Jeff McDonald von den San Antonio Express-News.

"Manu Ginobili und Patty Mills waren die Anführer. Kawhis Talent werden wir natürlich immer vermissen, aber er hatte bei uns nie die Rolle eines Leaders. Das kann sich bei ihm mit der Zeit sicher noch entwickeln, doch vergangene Saison füllten Manu und Patty diese Rolle bei uns aus. Auch LaMarcus Aldridge hat dafür eine Weile gebraucht."

Leonard spielte in der vergangenen Saison nur 9 Spiele für die Spurs, da er an einer mysteriösen Quadrizeps-Verletzung laborierte und später im Laufe der Spielzeit wohl einen Trade forderte. Die Spurs tradeten Leonard dann im Sommer zusammen mit Danny Green nach Toronto und bekamen dafür DeMar DeRozan sowie den Österreicher Jakob Pöltl.

Kawhi präsentierte sich für die Raptors in guter Form. Der 27-Jährige legte in dieser Spielzeit im Schnitt 24,4 Punkte, 8,4 Rebounds und 1,8 Steals in seinen 14 Spielen, in denen er zum Einsatz kam, auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung