Suche...
NBA

NBA: Houston Rockets stoppen Negativtrend dank Chris Paul und Carmelo Anthony

Von SPOX
Chris Paul zeigte gegen die Brooklyn Nets sein bisher bestes Spiel in dieser Saison.

Die Houston Rockets können doch noch gewinnen. Gegen die Brooklyn Nets hat das beste Team der letzten Regular Season zwar erneut Schwierigkeiten - am Ende sorgen aber zwei Altstars für den dringend benötigten Sieg.

Brooklyn Nets (3-6) - Houston Rockets (2-5) 111:119 (BOXSCORE)

Ein dringend benötigter Erfolg für die zuletzt so schwachen Rockets. Dabei tat sich Houston auch in Brooklyn richtig schwer - am Ende half es ihnen sehr, dass in Chris Paul und vor allem Carmelo Anthony zwei zuletzt schwächelnde Spieler ihren Rhythmus wiederfanden. In Abwesenheit des noch immer angeschlagenen James Harden war es dieses Duo, das Houston gegen die Nets zum Sieg powerte.

Aber der Reihe nach. Zu Beginn offenbarten sich erneut große Defensivprobleme bei den Rockets. Brooklyn traf 14 seiner ersten 18 Würfe und bekam zu Beginn jeden Wurf, den es haben wollte, insbesondere in der Zone. Daher führten die Nets nach einem Viertel mit 7 und nach zwei immer noch mit 5, obwohl sich Paul nach Kräften wehrte und im zweiten Viertel bereits 13 Punkte auflegte.

Im dritten Viertel bekam CP3 dann vor allem in Person von Melo Unterstützung, der im Lauf eines 11:0-Runs zwei Dreier, einen Jumper und einen Block beisteuerte und den Rockets damit Oberwasser verschaffte. Auch im letzten Viertel, als Brooklyn noch einmal verkürzen wollte, war Melo mit zwei weiteren Dreiern zur Stelle - insgesamt legte Anthony mit 28 Punkten (6/9 Dreier) von der Bank sein bisher deutlich bestes Spiel für die Rockets hin.

Rockets: Isaiah Hartenstein verzeichnet zwei Blocks

Bester Mann war indes Paul, der mit 32 Punkten und 11 Assists jeweils Saisonbestwerte aufstellte. Clint Capela kam auf ein starkes Double-Double (22 Punkte, 13 Rebounds), Eric Gordon auf 21 Punkte. Isaiah Hartenstein kam acht Minuten zum Einsatz, blieb aber ohne Punkt (0/2 FG, 1 Rebound), wofür er aber immerhin zwei Würfe blockte.

Für Houston gab es noch eine weitere gute Nachricht: Harden wird im kommenden Spiel gegen Chicago wohl zurückkehren, wie Mike D'Antoni ankündigte. Bei den Nets war derweil Caris LeVert mit 29 Punkten Topscorer, Joe Harris lieferte 18 Zähler.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung