Suche...
NBA

Sixers entschuldigen sich nach rassistischen Kommentaren von Muscala-Vater über Butler

Von SPOX
Der Vater von Mike Muscala hat Jimmy Butler rassistisch beleidigt.
© getty

Wieder Ärger bei den Philadelphia 76ers wegen den sozialen Medien. Bob Muscala, der Vater von Sixers-Spieler Mike Muscala, postete auf Twitter einen rassistischen Kommentar zur Causa Jimmy Butler. Sixers-GM Elton Brand entschuldigte sich nun offiziell für die Entgleisung des Spieler-Vaters.

Brand nannte die Posts von Muscala Sr. "unangebracht und beleidigend." Der Vater von Mike Muscala operierte dabei auf Twitter unter dem Namen 'MuskieBobber' und kommentierte die Saga um Jimmy Butler bei den Minnesota Timberwolves wie folgt: "Das Verhalten von Butler war keine Auseinandersetzung, es ist eine egomanische, afro-amerikanische mentale Krankheit."

Der Account wurde inzwischen gelöscht. "Es ist ganz einfach. Das ist nicht akzeptabel und spiegelt die Werte in unserer Franchise nicht einmal ansatzweise wider", wird Brand in einem Statement weiter zitiert.

Auch der Spieler Muscala, der erst im Sommer per Trade von den Atlanta Hawks gekommen war, distanzierte sich von den Kommentaren seines Vaters. "Seine Kommentare waren wenig überlegt und völlig daneben. Damit kann ich mich nicht identifizieren", beteuerte Muscala, der gleichzeitig das Front Office der Sixers lobte, wie man mit der Situation umgegangen ist.

Es ist bereits das zweite Mal innerhalb weniger Monate, dass die Sixers Probleme durch die sozialen Medien hatten. Zuletzt musste der ehemalige General Manager, Bryan Colangelo, zurücktreten, weil vermutlich seine Frau auf Twitter Sixers-Spieler sowie Mitarbeiter via Burner-Accounts kritisiert hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung