Suche...

NBA-News – Trade von Kawhi Leonard: Spurs und Lakers intensivieren wohl die Gespräche

Von SPOX
Donnerstag, 28.06.2018 | 08:27 Uhr
Verlässt Kawhi Leonard die San Antonio Spurs?
© getty
Advertisement
MLB
All-Star Game: National League -
American League
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Angels
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels

Die San Antonio Spurs haben die Trade-Gespräche mit den Los Angeles Lakers zur Personalie Kawhi Leonard offenbar wieder aufgenommen. Allerdings haben die Texaner hohe Anforderungen - und die Lakers sind unter Zeitdruck.

Das berichtet ESPN. Bereits am Mittwoch hieß es, dass beide Franchises über einen Trade von Leonard sprechen - allerdings sollen die Verhandlungen nicht vielversprechend verlaufen sein. Nun haben die Parteien die Gespräche aber offenbar wieder aufgenommen.

Die Lakers sind dabei unter Zeitdruck: Sie wollen einen Deal im besten Fall noch vor Freitag unter Dach und Fach bringen. Dann nämlich ist die Deadline für LeBron James, der sich entscheiden muss, ob er bei den Cleveland Cavaliers seine Spieleroption für die kommende Saison zieht oder ob er Unrestricted Free Agent wird.

Das ist deshalb relevant, weil LeBron mit den Lakers in Verbindung gebracht wird. Allerdings will er wohl nicht der erste Star sein, der in L.A. unterschreibt. Würde Leonard vorher per Trade geholt werden, erhöhe das die Lakers-Chancen auf eine Verpflichtung von James.

Die Spurs hingegen haben weniger Druck. ESPN berichtet, dass sie einerseits Leonard noch nicht aufgegeben haben und weiterhin versuchen werden, die Beziehung zu ihm zu reparieren. Andererseits fordern sie, wenn es doch zu einem Trade kommt, einen beachtlichen Preis. Konkrete Namen gebe es dabei zwar nicht, es heißt aber, dass die Spurs deutlich mehr Gegenwert verlangen als es zuletzt bei Star-Trades von Paul George (von Indiana nach OKC) und Kyrie Irving (von Cleveland nach Boston) der Fall war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung