Suche...

Wegen Markelle Fultz: 76ers-Guard J.J. Redick wütet gegen Medien

Von SPOX
Samstag, 10.02.2018 | 09:35 Uhr
J.J. Redick (r.) hat sich über die Obsession mit Markelle Fultz (l.) geärgert.
Advertisement
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Rockets @ Clippers
NBA
Raptors @ Wizards
NBA
Celtics @ Rockets
NBA
Suns @ Hawks
NBA
Pistons @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Thunder
NBA
Rockets @ Bucks
NBA
Spurs @ Warriors
NBA
Jazz @ Grizzlies
NBA
Suns @ Hornets

In den letzten Wochen kursierten immer wieder Shooting-Videos des No.1-Picks Markelle Fultz in den Sozialen Medien. Als Reporter den Sixers-Guard am Freitag erneut filmen wollten, platzte seinem Mitspieler J.J. Redick die Hutschnur.

"Ihr seid krank", schimpfte Redick, als Reporter Fultz, der seit den ersten Saisonwochen nicht mehr auf dem Court stand, beim Werfen filmen wollten. Fultz hatte im Sommer seinen Wurf geändert und seither massive Probleme - mit einer diffusen Schulterverletzung fällt er nun schon monatelang aus.

Die Verwirrung wuchs am Freitag noch an, als Sixers-GM Bryan Colangelo äußerte, dass er nicht wisse, ob Fultz in dieser Saison überhaupt noch spielen wird.

"Er reißt sich den Hintern auf", sagte Redick später etwas ruhiger zum Philadelphia Inquirer. "Ich verstehe, dass Fans seinen Fortschritt sehen wollen, aber das ist womöglich ein etwas längerer Prozess, als wir alle erhofft und erwartet hatten. Vielleicht ist er bald zurück, keine Ahnung, das ist nicht meine Sache. Aber ich verstehe es nicht, warum Leute jeden Tag hierherkommen, um seinen Wurf zu beobachten. Das ist schon ein bisschen zwanghaft."

Fultz selbst spricht seit Monaten nicht mit den Medien. Redick wollte daher auch nicht sagen, wie es um den Gemütszustand des im Sommer so hochgelobten Rookies steht, er sagte aber, dass die Mitspieler alles dafür tun, ihm zu helfen. "Wir alle wollen ihn zurück auf dem Court sehen", sagte Redick.

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung