Suche...
NBA

Nach rassistischen Äußerungen gegen Patty Mills: Cleveland Cavaliers leiten Verfahren ein

Von SPOX
Patty Mills wurde im Spiel am vergangen Sonntag beschimpft.

Nach den rassistischen Äußerungen eines Fans haben die Cleveland Cavaliers ein Verfahren zur Aufklärung eingeleitet. Am vergangenen Sonntag wurde Patty Mills im Spiel zwischen den Cavaliers und den San Antonio Spurs verunglimpft.

"Jamaica hat angerufen. Sie wollen ihre Bobsportler zurück", rief der Fan, als Mills an der Freiwurflinie stand. Auf Twitter wurde ein Video gepostet, indem die Rufe deutlich zuhören waren.

Mills ist gebürtiger Australier, der keinerlei familiäre Verbindung zu Jamaika hat. Während dem Spiel ignorierte Mills die Aussage, danach bedankte er sich via Twitter beim Fan, der das Video postete. Laut Cleveland.com und ESPN haben die Cavaliers ein Verfahren eingeleitet, um den rufenden Fan zu identifizieren.

Im Zuge des Black-History-Monats betonte Spurs-Coach Gregg Popovich bereits die Wichtigkeit des Kampfes gegen Rassismus. "Wir leben im einem rassistischen Land, das dieses Problem noch nicht gelöst hat. Es ist wichtig, darauf aufmerksam zu machen, auch wenn es viele Leute verärgert", sagte Popovich gegenüber ESPN.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung