Suche...

Butler über Bulls: "Hoiberg oder ich"

Von SPOX
Donnerstag, 09.11.2017 | 08:17 Uhr
Jimmy Butler
Advertisement
MLB
Live
Twins @ Royals
MLB
Live
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Indians @ Twins
MLB
Angels @ Rays
MLB
Royals @ White Sox
MLB
Angels @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
NFL
Bears @ Ravens
MLB
Padres @ Cubs
MLB
Brewers @ Dodgers
MLB
Padres @ Cubs
MLB
Angels @ Indians
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Astros @ Dodgers
MLB
Padres @ Cubs
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Angels @ Indians
MLB
Royals @ Twins

Jimmy Butler wurde im Sommer von den Chicago Bulls zu den Minnesota Timberwolves getradet. In einem Interview mit ESPN sprach der All-Star nun unter anderem über die Gründe dafür.

Butler hatte sieben Saisons bei den Bulls absolviert, bevor er im Sommer für Lauri Markkanen, Zach LaVine und Kris Dunn nach Minnesota getradet wurde. Ein Wechsel hatte sich schon länger angebahnt. "Ich habe wohl einige Dinge getan, die ihnen nicht gefallen haben", sagte Butler nun dazu. "Zum Beispiel die Art, wie ich mit meinen Mitspielern oder Coaches geredet habe."

Seit längerem galt es als offenes Geheimnis, dass Butler und Bulls-Coach Fred Hoiberg nicht allzu gut miteinander auskamen. Dies bestätigte er nun: "Die Leute arbeiten nicht so hart wie ich und erwarten vielleicht auch nicht so viel von anderen wie ich es tue. Deswegen habe ich von Anfang an gesagt, dass es entweder meine Art oder die von Fred Hoiberg sein würde. Und sie haben sich richtigerweise für Fred entschieden. Gut für sie."

Auf die Rückkehr freue er sich bereits: "Ich habe das Spiel in meinem Kalender rot angestrichen, am 9. Februar, Baby. Dann bin ich zurück. Sie sollten lieber hoffen, dass ich 0/30 werfe", sagte Butler. "Denn bei jedem Treffer werde ich zur Bank schauen und etwas zu sagen haben. Aber ich bin froh, hier zu sein. Manchmal muss man dafür auch einfach dankbar sein."

Butler steht mit den Wolves nach der Niederlage in Golden State momentan bei einer 7-4-Bilanz auf dem dritten Platz der Western Conference. Derzeit kommt er auf 14,7 Punkte, 5 Rebounds und 4,1 Assists im Schnitt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung