Suche...
NBA

Schirischelte: OKC-Trio muss zahlen

Von SPOX
Russell Westbrook, Paul George

Nachdem Russell Westbrook, Paul George und Coach Billy Donovan von den Oklahoma City Thunder nach dem Spiel gegen Portland öffentlich die Schiedsrichter kritisierten, wurden sie nun mit Geldstrafen belegt.

Alle drei müssen 15.000 Dollar Strafe zahlen, wie die NBA am Mittwoch bekanntgab. Sie hatten nach dem Spiel darauf reagiert, dass Thunder-Forward Carmelo Anthony ein Flagrant-2 kassiert hatte und somit das Parkett verlassen musste, während ein Foul gegen Westbrook nicht geahndet wurde.

Dieser äußerte sich demnach besonders kritisch: "Mir wurde ins Gesicht geschlagen, die Szene haben sie sich aber nicht noch einmal angesehen", so der MVP. "Ich glaube, dass sie, wenn es um uns oder mich geht, nicht so pfeifen, wie sie es sonst tun. Das ist ein Haufen Bullshit. Sie pfeifen einfach nicht alle Leute gleich. Das ist meiner Meinung nach nicht fair."

Der Pfiff gegen Anthony galt als kontrovers, die Liga hat die Szene jedoch im Anschluss noch einmal ausgewertet und den Call bestätigt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung