Suche...

Cavs: Thomas-Comeback vielleicht im Januar

Von SPOX
Montag, 25.09.2017 | 19:14 Uhr
Isaiah Thomas wurde in der Offseason von den Celtics zu den Cavs getradet
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Lakers @ Nets
NBA
Bulls @ Clippers
NBA
Lakers @ Thunder

Die Cleveland Cavaliers haben erklärt, dass ihr neuer Point Guard Isaiah Thomas im Januar auf den Court zurückkehren könnte, wenn dessen Heilungsverlauf weiter erfolgreich verläuft. Thomas hatte sich in den Playoffs an der Hüfte verletzt und war in der Offseason schließlich von den Boston Celtics zu den Cavs getradet worden.

Die Cavs hatten im Gegenzug Superstar-Point Guard Kyrie Irving an die Celtics abgegeben. Aufgrund der Sorge um die lädierte Hüfte von Thomas hatte sich das Tradepaket sogar nachträglich noch einmal erhöht, bevor sich beide Partien einig wurden.

Am Montag gab das Team nun eine Erklärung zum Gesundheitszustand des 28-Jährigen ab. "Isaiah Thomas hat die Reha seiner Verletzung an der rechten Hüfte erfolgreich fortgesetzt." Ausgehend vom bisherigen Fortschritt und nach genauer Beobachtung des Heilungsverlauf "hoffen das Team und Thomas, dass er im Januar zurückkehren kann." Weitere Updates sollen folgen.

ESPN berichtet unter Berufung auf interne Quellen, dass IT derzeit Beweglichkeitsübungen, Laufeinheiten ohne volles Körpergewicht, Einheiten im Pool und Shooting Drills absolvieren kann. Nach seinem Wechsel zu den Cavs habe Thomas physisch und mental Fortschritte gemacht. Eine Rückkehr um die Weihnachtszeit würde bedeuten, dass Thomas im Finals-Rematch gegen die Golden State Warriors am 25. Dezember mitwirken könnte.

Thomas hatte in der letzten Saison 28.9 Punkte, 5,9 Assists und 2,7 Rebounds pro Spiel für die Celtics aufgelegt und danach öffentlich einen Maximalvertrag gefordert. Stattdessen tradeten ihn die Celtics nach Cleveland. Sein Vertrag läuft im Sommer 2018 aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung