Suche...
NBA

Murray über Gerüchte: "Nervenaufreibend"

Von SPOX
Jamal Murray

Jamal Murray erlebt nach seiner Rookie-Saison zum ersten Mal eine NBA-Offseason und taucht dabei direkt in Trade-Gerüchten auf, da Denver als eines der Teams gilt, die an Clevelands Kyrie Irving interessiert sind.

Mit SportsNet Canada sprach Murray nun über die Gerüchte und gab zu, dass diese ihm ein wenig zusetzen: "Es ist anders, weil ich weiß, dass ich jetzt in Cleveland sein könnte oder Minnesota - oder wo auch immer. In den nächsten paar Tagen könnte sich alles ändern", erklärte Murray.

"Es ist ein bisschen nervenaufreibend, weil man nie genau weiß, was los ist, und es so viele Gerüchte gibt", sagte der 20-Jährige weiter. "Ich muss einfach bereit bleiben und mich auf jede Möglichkeit vorbereiten."

Murray hatte als Rookie 9,9 Punkte und 2,6 Rebounds im Schnitt aufgelegt, eigentlich gilt er als ein Eckpfeiler der Nuggets-Zukunft. Allerdings war Denver in der Offseason eins der aktiveren Teams und verstärkte sich unter anderem mit All-Star Paul Millsap. Dadurch hat sich der Zeitplan der Nuggets ein wenig verschoben.

Ob im Team über die Gerüchte gesprochen werde, wurde Murray gefragt: "Wir warten, bis alles seinen Lauf genommen hat, bevor wir drüber sprechen. Wir versuchen, dafür zu sorgen, dass alle auf dem gleichen Stand sind und wir werden etwas später natürlich auch gemeinsame Workouts abhalten. Aber im Prinzip warten wir einfach auf die Saison und schauen dann, wie es weitergeht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung