Suche...

Celtics sauer wegen geklauter Sekunde

Von SPOX
Montag, 15.05.2017 | 14:09 Uhr
Isaiah Thomas
Advertisement
NBA
Live
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Nach dem dramatischen Spiel 6 in den East Finals hatte die Liga bekannt gegeben, dass den Celtics im letzten Angriff eine Sekunde "geklaut" wurde. Darüber beschwerte sich nun allen voran Isaiah Thomas, dem dadurch ein besserer Abschluss verwehrt wurde.

"Ich hätte noch ein weiteres Dribbling machen können. Wahrscheinlich wäre ich noch an Markieff Morris vorbei gekommen", erklärte Thomas nach einer Trainingseinheit seines Teams. "Aber es ist, wie es ist. Mir sollten uns nicht zu viel darüber ärgern."

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Im besagten Spiel hatte John Wall 3,5 Sekunden vor Schluss einen Dreier getroffen, der die Wizards mit einem Punkt in Führung brachte. Im Gegenangriff beging Kelly Oubre ein Foul an Kelly Olynyk (die Wizards hatten noch ein Foul zu geben). Nach diesem Foul lief die Uhr noch eine Sekunde weiter runter auf 1,7 Sekunden, anstatt bei 2,7 Sekunden anzuhalten.

Wie Thomas nun bekannt gab, hatte er den Fehler direkt bemerkt und die Schiedsrichter darauf hingewiesen. Diese haben aber nicht darauf reagiert. "Eine Extra-Sekunde hätte uns geholfen, so viel ist sicher", sagte Celtics-Center Al Horford.

Jetzt anmelden und gewinnen! Dunkest - der NBA-Manager

Head Coach Brad Stevens wollte den Vorfall derweil nicht allzu hoch hängen: "Solche Dinge passieren. Wir müssen nach vorne schauen und für Spiel 7 bereit sein."

Dieses steigt in der Nacht auf Dienstag in Boston (2 Uhr live auf DAZN).

Das Playoff-Bracket im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung