Sorgen um Warriors-Coach

Fehlt Kerr die kompletten Playoffs?

Von SPOX
Montag, 24.04.2017 | 05:14 Uhr
Steve Kerr könnte mit Rückenbeschwerden länger fehlen
Advertisement
MLB
Live
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NBA
Timberwolves -
Warriors
NFL
Patriots @ Buccaneers
NBA
Warriors -
Timberwolves

Der Gesundheitszustand von Steve Kerr scheint schlimmer zu sein als befürchtet. Nachdem der Head Coach der Golden State Warriors schon in Game 3 nicht an der Seitenlinie stand, wird er nun auch im vierten Spiel sicher fehlen. Kommt der Trainer in den Playoffs überhaupt noch zurück?

Die Aussagen von Steve Kerr lassen nicht vermuten, als käme der Head Coach der Golden State Warriors bald an die Seitenlinie zurück. Nach den zuletzt aufkommenden Gerüchten wandte er sich nun an die Öffentlichkeit und stellte fest: "Das ist keine Sache, bei der ich am einen Abend coachen kann und am anderen nicht. Wir hoffen, dass in den nächsten Wochen eine Besserung eintritt und ich eine Aussage treffen kann, wann es wieder geht."

Der noch amtierende Coach of the Year kämpft noch immer mit den Folgen einer Rückenoperation, die er vor zwei Jahren vornehmen ließ. Die Symptome hatten sich in den letzten Tagen verschlimmert und setzten den Warriors-Coach damit im Spiel 3 gegen die Trail Blazers außer Gefecht.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Die Symptome kamen einfach zurück. Mit den leichten Schmerzen kam ich die letzten anderthalb Jahre zurecht, aber es ist deutlich schlimmer geworden und ich weiß nicht warum. Ich hoffe, es wird schnell besser, aber ich kehre erst zurück, wenn die Symptome abgeklungen sind, wann auch immer das ist", so der 51-Jährige, für den damit auch die restlichen Playoffs akut in Gefahr sind.

Den Pressevertretern gab Kerr noch einen Tipp mit, indem er betonte: "Ich kann aus eigener Erfahrung nur ganz deutlich empfehlen, bei Rückenproblemen keine Operation vorzunehmen. Reha, Reha, Reha. Lasst da niemanden ran."

Das Playoff-Bracket im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung