Suche...

Millionen-Graben zwischen Cavs und J.R.?

Von SPOX
Sonntag, 09.10.2016 | 08:55 Uhr
J.R. Smith gefielen ein paar Aussagen von Tracy McGrady nicht
Advertisement
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Die Vertragsverhandlungen zwischen J.R. Smith und den Cleveland Cavaliers ziehen sich weiter hin. Der Shooting Guard ist nach wie vor vereinslos. Medienberichten zu Folge steht eine Differenz von vier Millionen Dollar pro Jahr einer Einigung im Weg.

Der 31-Jährige verzichtete nach der Meisterschaft auf seine 5,3 Millionen Dollar schwere Spieler-Option, um einen lukrativeren und längerfristigen Deal für sich auszuhandeln. Diese Verhandlungen ziehen sich aber enorm in die Länge - und offenbar ist keine Einigung in Sicht.

So berichtet ESPN, dass die beiden Parteien in ihren Vorstellungen noch weit auseinander liegen. Demnach fordere Smith einen garantierten Vierjahresvertrag mit einem Jahresgehalt von 15 Millionen Dollar, während die Franchise nur bereit sein soll, 11 Millionen pro Jahr zu zahlen über einen garantierten Zeitraum von drei Jahren.

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Smith wird vom Spieler-Agenten Rich Paul vertreten, der unter anderem auch für LeBron James und Tristan Thompson arbeitet. Der King äußerte sich bereits zu den Verhandlungen und sagte, dass Smith seinen Teil getan habe und es nun an den Cavs liegen würde, die Angelegenheit zu Ende zu bringen. Laut ESPN sieht es aber nicht danach aus, dass die Franchise aus Ohio ihr Angebot in absehbarer Zeit erhöhen würde.

Die Spieler der NBA von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung