Dienstag, 04.10.2016

James Harden spricht über seine Olympia-Absage

Harden: "Habe mich für Erfolg geopfert"

James Harden von den Houston Rockets hat sich erstmals zu seiner Absage für Olympia geäußert. Des Weiteren sprach er mit The Vertical über seine hohe Belastung und seine Wertigkeit für das Team.

"Ich habe mich geopfert und alles getan, was ich konnte, um zu gewinnen. Das ist einer der Gründe, warum ich in diesem Sommer nicht zu Olympia gefahren bin", erklärte der Bart gegenüber Adrian Wojnarowski.

"Es war eine der schwersten Entscheidungen, die ich je in meinem Leben getroffen habe. Für meine Karriere in Houston und der NBA war es aber wichtig", so Harden weiter. Der Shooting Guard hatte erst im Sommer einen neuen Vertrag bei den Rockets über vier Jahre unterschrieben, der ihm 118 Millionen Dollar einbringen wird.

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Des Weiteren sprach der MVP-Kandidat über seine vielen Minuten, die er in den vergangenen beiden Jahren abriss. In diesem Zeitraum verpasste Harden nur ein einziges Spiel. Gleichzeitig würde sich The Beard bereit erklären, weniger zu spielen, sieht dies aber für den Moment nicht als Option an: "Ich kann keine Spiele aussetzen. Meine Mitspieler, meine Coaches und die Organisation brauchen mich auf dem Feld."

Auch unter dem neuen Trainer der Rockets, Mike D'Antoni, soll Harden wieder der Fixpunkt im Angriff sein, wie dieser bereits bestätigte. Dabei bezeichnete der Offensiv-Guru seinen Superstar als "Points Guard".

James Harden im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.