NBA: Bird geht in die Offensive

Pacers wollen George Max-Deal geben

Von SPOX
Donnerstag, 22.09.2016 | 08:54 Uhr
Paul George (l.) kann wohl jederzeit einen neuen Deal von Larry Bird (r.) fordern
Advertisement
MLB
Nationals @ Padres
MLB
Cardinals @ Pirates
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Paul George steht bei den Indiana Pacers eigentlich noch bis 2019 unter Vertrag, offenbar gab es aber schon jetzt Gespräche über eine Vertragsverlängerung. Präsident Larry Bird hat sich nun in die Offensive begeben.

"Wir wollen Paul hier und wir wissen auch, was das kosten wird", sagte Bird zu IndyStar.com. "Sobald Paul einen Vertrag unterschreiben möchte, werden wir das ermöglichen. Es ist ein Maximalvertrag, darüber muss man gar nicht erst diskutieren. Wenn er ihn will, kann er ihn haben."

George hatte bereits vor den Olympischen Spielen erste Gespräche mit der Franchise geführt, eine Einigung wurde damals aber noch nicht erzielt. George wird in der kommenden Saison 18,314 Millionen Dollar verdienen, mit einer vorzeitigen Verlängerung ließe sich diese Summe aber deutlich steigern, wie es in diesem Sommer beispielsweise bei Russell Westbrook und James Harden der Fall war.

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

"Wir tun alles, was er von uns möchte", bekräftigte Bird. "Er hat bewiesen, dass er ein Max-Player ist. Er ist unser bester Spieler. Wann immer er einen neuen Vertrag will, bekommt er ihn von uns."

George hatte in der vergangenen Saison 23,1 Punkte, 7 Rebounds und 4,1 Assists aufgelegt, nachdem er die Vorsaison aufgrund eines Beinbruchs fast vollständig verpasste.

Paul George im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung