Suche...

Green: "Habe mich selbst infrage gestellt"

Von SPOX
Freitag, 16.09.2016 | 12:04 Uhr
Draymond Green baggerte heftig an Kevin Durant - bis dieser sich für die Warriors entschied
Advertisement
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Kevin Durant spielt kommende Saison bekanntlich bei den Golden State Warriors. Die Überzeugungsarbeit hat größtenteils Draymond Green geleistet, nun gibt er Einblicke in seine Rekrutierung und äußert dabei auch Selbstkritik.

Die Warriors waren eines von sechs Teams, die ein Meeting mit Kevin Durant ergattern konnten. Dabei überzeugten sie den Ex-MVP vom Wechsel nach Oakland. Im Vorfeld leistete vor allem Draymond Green intensive Überzeugungsarbeit.

"Es war ungefähr so wie ein College Coach, der einen Topstar von der Highschool umwirbt", agte Green in der Latenight-Show Conan: "Auch wenn ich mit meinen Aktionen wohl jede Regel der NCAA gebrochen hätte. Ich habe ihn eine Million Mal angerufen und ihm eine Million und eine Nachricht geschrieben. Und ich habe versucht, überall zu sein, wo er auch war."

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Allerdings äußerte Green anschließend auch Selbstkritik: "Als ich herausgefunden habe, dass er zu uns kommen wird, bin ich wieder zur Vernunft gekommen. Ich habe mich gefragt, ob er mich wohl als Mann noch respektiert, so wie ich sein Handy zum Glühen gebracht habe. Er muss schon einmal eine Freundin gehabt haben, die ihm schlimmer auf die Nerven gegangen ist. Ich habe mich selbst infrage gestellt."

Alles zu den Warriors

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung