Suche...
NBA

All-Star-Game nicht in Charlotte

Von SPOX
Das All-Star Game findet 2017 zum zweiten Mal in seiner Geschichte in Charlotte statt

Das ist ein Hammer! Die NBA lässt das All-Star-Weekend 2017 nicht in Charlotte austragen. Grund dafür ist der Ärger um ein neues Gesetz im Bundesstaat North Carolina. Offenbar ist New Orleans nun der Favorit auf die Gastgeber-Rechte.

Noch am Abend gab die NBA in einem Statement bekannt, dass Charlotte die Austragung des All-Star-Weekends 2017 entzogen wurde.. Als neuer Austragungsort wird laut Informationen von Adrian Wojnarowski von The Vertical New Orleans gehandelt, wo das All-Star-Weekend bereits 2008 und 2014 stattfand. Brian Windhorst von ESPN ergänzte zudem, dass die NBA schon mehrere Städte als mögliche Gastgeber angesprochen habe und auch Chicago und New York im Rennen seien.

Der Grund für den Wechsel des Austragungsortes des kommenden All-Star-Games ist der Ärger um ein neues Gesetz in North Carolina. Dabei geht es um das "North Carolina's House Bill 2", das unter anderem vorschreibt, dass Transgender öffentliche Toiletten benutzen müssen, die ihrer im Geburtsausweis angeführten Sexualität entsprechen. Zudem werden nach dem Gesetz Homosexuelle und Transgender in den Anti-Diskriminierungs-Schutzvorkehrungen des Staates nicht berücksichtigt.

Die NBA hatte bereits Anfang des Monats Änderungen in dem Gesetzentwurf verlangt und mögliche Alternativen zu dem All-Star-Game in Charlotte besprochen. Da es bisher keine Anstrengungen gab, das Gesetz zu ändern, haben sich Commissioner Adam Silver und die NBA dazu entschlossen, den Austragungsort des All-Star-Weekends 2017 zu verlegen.

Die NBA im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung