Suche...

Cuban versteht wütenden Chandler

Von SPOX
Samstag, 03.10.2015 | 09:40 Uhr
Tyson Chandler und Mark Cuban: Ein Herz und eine Seele?
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
NBA
Bulls @ Wizards

Mark Cuban hat sich zum Abgang des beliebten Centers von den Dallas Mavericks geäußert: Dieser habe dem Team ein Ultimatum gestellt. Kevin Durant räumt mit Lakers-Gerüchten auf, LeBron James äußert sich als Familienvater. Und: Mike D'Antoni spricht über die Nash-Curry Partnerschaft und neue Entwicklungen in der NBA

Cuban: Chandler hat "Recht darauf", sauer zu sein

Mit dem Titel 2011 hat sich Big Man Tyson Chandler in die Herzen der Mavs-Fans gespielt. Dennoch hat er sich im Sommer seitdem nun schon zum zweiten Mal als Free Agent verabschiedet - weil das Team auf andere Pferde gesetzt hat. "Das fand ich verrückt", hatte Chandler beim Media Day der Phoenix Suns erklärt. "Ehrlich gesagt habe ich sowieso nicht daran geglaubt, dass DeAndre bei den Mavs unterschreibt."

Dallas-Eigner Mark Cuban hat in einem Radio-Interview bei ESPN nun erklärt, wie es zur Trennung gekommen war - und Chandler habe durchaus das Recht, wütend zu sein, "weil ich ihm Hoffnungen darauf gemacht hatte - und das war auch meine Meinung - dass er lange bei uns bleiben würde."

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

Zu Beginn des letzten Jahres habe man über eine Vertragsverlängerung verhandelt, aber daraus sei nichts geworden. "Dann kam die Möglichkeit mit DeAndre und wir waren sehr offen. Tyson oder sein Agent haben uns ein Ultimatum gegeben, bevor die Entscheidung [über DeAndre Jordans Zukunft] getroffen wurde. Er sagte, er würde nicht warten. Das ist seine Entscheidung. So ist das eben."

Chandler und die Mavericks werden sich dennoch bald wiedersehen: Zum Season Opener reisen die Mavs nach Phoenix.

Durant über Lakers-Gerüchte

Ein Jahr Vertrag hat der MVP von 2014 noch bei den Oklahoma City Thunder. Bleibt er oder geht er? Zuletzt hatte Radio-Moderator Stephen A. Smith von ESPN vermeldet, dass sich KD, sollte er nicht bei OKC bleiben, vor allem für die Lakers interessieren würde.

Darauf angesprochen, war der Scharfschütze eindeutig. "Ich habe mit Stephen A. Smith überhaupt nicht gesprochen. Keiner aus meiner Familie oder von meinen Freunden spricht mit Stephen A. Smith, also lügt er."

LeBron befürwortet schärfere Waffengesetze

Wenige Tage nach einem erneuten Amoklauf in den USA sowie dem Tod einer Fünfjährigen in Cleveland bei einer Schießerei hat sich LeBron James zu Wort gemeldet. "Vier Kinder unter fünf oder sechs Jahren wurden erschossen oder schwer verletzt. Dafür ist einfach kein Platz", so der 30-Jährige nach dem Training am Freitag. "Es gibt keinen Platz für Waffen, aber auch nicht für Gewalt, ganz besonders gegenüber Kindern. Ich sehe die Meldung auf meinem Handy und sitze meinen drei Kindern gegenüber, und dann trifft es mich."

Alle Spiele live! Hol Dir jetzt den LEAGUE PASS

Konkrete Vorschläge machte der zweifache Champion nicht, betonte aber: "Ich weiß, was ich sehe und fühle. Natürlich wird man nicht jede Waffe aus dem Verkehr ziehen können.[...] Aber mit schärferen Regelungen oder Strafen bei legalen oder illegalen Waffen denken die Leute vielleicht zweimal drüber nach."

D'Antoni: "Steve wird einen tollen Job machen"

Mike D'Antoni, der langjäjhrige Head Coach, der Steve Nash bei den Suns unter anderem zwei MVP-Titel einbrachte, hat sich in einem Interview mit Sports Illustrated zu verschiedenen Themen geäußert. D'Antoni über...

...Steve Nash bei den Warriors: "[Stephen Curry] ist auch so schon verdammt gut, aber schaden kann es auf keinen Fall. Steve war immer ein echter Profi und war jede Nacht bereit für das Spiel. Ich weiß nicht, wieviel Steph noch lernen kann, aber Steve wird für alle um ihn herum einen tollen Job machen. [...] Es wird Kleinigkeiten geben, die [Curry] von Steve lernen kann. Es ist auf jeden Fall eine gute Chance, um einen der ganz großen Spieler noch besser zu machen.

...Anthony Davis: "Anthony hat die Chance, in zwei oder drei Jahren der beste Spieler der Liga zu werden. Er kann die 3 spielen, die 4 oder die 5. Er kann nach draußen gehen und Dreier nehmen. Es wird Spaß machen, ihn als Spieler reifen zu sehen.

...Basketball ohne Positionen: "Es wird Rollen geben, aber diese werden sich verändern. Die 5 [der Center] wird auch am Perimeter stehen können. Ich glaube, wir werden an den Punkt kommen, wo jede 5 Dreier nehmen kann.

...Post-ups: "Wenn man sich die Stats der Liga anschaut, dann ist ein Post-Up kein besonders guter Wurf. [...] Die besten Würfe sind Layups, Freiwürfe und Dreier. Also will man das mit seiner Offense nutzen. Aber der Gegner ist schlau: Er bringt dich von der Dreierlinie weg, so dass du einen 15-Footer nimmst, oder du bekommst das Mismatch unter dem Korb, das du dann ausnutzen musst. Aber deinen besten Offensivspieler am Block gegen ihre besten Defensivspieler einzusetzen, ist einfach keine gute Option mehr.

Der NBA-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung