Schlaglichter

Clippers-"Debüt" geglückt

Von SPOX
Samstag, 03.10.2015 | 07:22 Uhr
Die Big 3 der Clippers weiter vereint: Blake Griffin, Chris Paul und DeAndre Jordan (v.r.)
© Getty
Advertisement
MLB
Nationals @ Padres
MLB
Cardinals @ Pirates
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Die Los Angeles Clippers haben die Preseason mit einem 103:96-Heimsieg über die Denver Nuggets offiziell eröffnet. Dabei konnte sich das Team von Doc Rivers, das erstmals mit dem neuen Logo auf dem Jersey auflief, vor allem auf seine Stars, darunter Rückkehrer DeAndre Jordan, verlassen. Michael Malone verlor dagegen bei seinem ersten Auftritt als Nuggets-Coach.

Los Angeles Clippers (1-0) - Denver Nuggets (0-1) 103:96 (BOXSCORE)

Eins vorweg: Das Ergebnis war am Ende doch deutlich enger als die Partie auf dem Parkett: Mit 56:42 führten die Clips zur Halbzeit, und bauten den Vorsprung vor dem Schlussviertel auf 19 Punkte aus, bevor die Zeit schließlich heruntergespielt wurde. Das lag daran, dass Rivers, dessen Team in der Offseason vor allem in Sachen Tiefe enorm verstärkt wurde, seine Stars auch munter alle einsetzte.

Die größten Akzente setzten dabei jedoch die alten Hasen. Point Guard Chris Paul etwa, der es in rund 22 Minuten Spielzeit auf 12 Punkte, 9 Assists und 5 Rebounds brachte. Diese Helferlein gingen unter anderem an Blake Griffin (11 Punkte, 5 Rebouds) und Rückkehrer DeAndre Jordan, der unter dem Korb wie gewohnt aufräumte und sich in 26 Minuten 15 Punkte (6/7 FG) und 12 Rebounds schnappte. Auch wenn er einen seiner fünf Freiwürfe neben den Ring setzte: Der Big Man, der sich im Sommer in letzter Sekunde für die Clippers und gegen die Dallas Mavericks entschieden hatte, ließ es gleich mehrfach per Alley-Oop krachen.

"Ich liebe die neuen Jerseys", hatte der Big Man am Tag zuvor noch in einem Chat bei Weibo geschwärmt. "Es war an der Zeit, etwas zu ändern und die Trikots sind toll geworden. Das Logo ist cool, es gefällt mir sehr."

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

Von der Bank kommend glänzte Neuzugang Josh Smith (13 & 8), während Lance Stephenson (2/10 FG) und Paul Pierce (1/4 FG) noch Probleme offenbarten. Gefährdet war der Sieg dennoch nie: Nach 27 gespielten Minuten standen die jungen Nuggets bei 38 Prozent aus dem Feld und 17 Turnovern.

8 der letztlich 23 Ballverluste gingen auf das Konto von Rookie-Point Guard Emmanuel Mudiay, der in fast 33 Minuten Spielzeit zwar auf 14 Punkte kam, dafür aber 18 Würfe benötigte. Coach Malone, der bis zum Dezember 2014 noch die Sacramento Kings trainiert hatte, hielt seine Rotation mit elf Spielern etwas kürzer als Rivers (13 Spieler). Bester Mann der Gäste war Joffrey Lauvergne, der von der Bank kommend 16 Punkte und 11 Rebounds auflegte. Danilo Gallinari kam nicht zum Einsatz, ebenso wie Jusuf Nurkic und Mike Miller.

Alle Spiele live! Hol Dir jetzt den LEAGUE PASS

Ihr zweites Preseasonspiel bestreiten die Clippers am Sonntag in Vancouver gegen die Toronto Raptors. Denver reist am Dienstag nach Dallas.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung