Suche...

Nach Tritt: Ein Spiel Sperre für Harden

Von SPOX
Dienstag, 03.03.2015 | 10:14 Uhr
James Harden (l.) wurde für seinen Tritt gegen LeBron James bestraft
© getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Der Tritt von James Harden gegen LeBron James hat Konsequenzen: Der Bärtige wurde von der Liga für ein Spiel suspendiert. Blake Griffin könnte den Clippers schon am Wochenende wieder zur Verfügung stehen, während JaVale McGee von den Sixers entlassen wurde. Und: Isaiah Thomas und Damian Lillard werden geehrt.

Harden für ein Spiel gesperrt

Es hatte sich angekündigt, dass James Hardens Tritt aus dem Spiel gegen die Cleveland Cavaliers Konsequenzen haben würde. Das Opfer, LeBron James, hatte dergleichen sogar indirekt gefordert, als er sagte, die Aktion sei "kein Basketball-Play" gewesen. Seit Montagabend ist es nun offiziell: Die Liga hat Harden für ein Spiel suspendiert.

Harden, der die Liga beim Scoring anführt, wird aufgrund der Suspendierung zum ersten Mal in der laufenden Saison ein Spiel verpassen. Die Rockets müssen in der Nacht zu Mittwoch daher ohne ihren MVP-Kandidaten bei den Atlanta Hawks antreten.

Griffin-Rückkehr am Wochenende?

Das wird die Fans der Los Angeles Clippers freuen: Laut Coach Doc Rivers ist Blake Griffin wieder in der Lage, mit vollem Tempo zu rennen und könnte schon am Sonntag beim Spiel gegen die Golden State Warriors (ab 20.30 Uhr im LIVE-STREAM FOR FREE) wieder mit von der Partie sein. "Es ist im Bereich des Möglichen", sagte Rivers den anwesenden Journalisten am Montag.

Griffin hatte die letzten drei Wochen aufgrund einer Staphylokokken-Infektion im rechten Ellbogen pausieren müssen. Zunächst war es ihm damit sogar untersagt gewesen, zu schwitzen. Wenn es keine Komplikationen mehr gibt, können die Clips im Saison-Endspurt jedoch mit ihrem All-Star planen.

McGee von den Sixers entlassen

Als die Philadelphia 76ers kurz vor der Trading Deadline JaVale McGee aus Denver holten, hatte eigentlich niemand angenommen, dass der Center dort allzu lange bleiben würde. Seit Montag gibt es nun Gewissheit, dass McGees kurzes Intermezzo in der Stadt der brüderlichen liebe schon wieder Geschichte ist - das Team gab bekannt, dass McGee gewaived wurde.

Wenn McGee in den nächsten Tagen nicht von der Waiver-Wire gezogen wird, kann er theoretisch bei jedem Team einen neuen Vertrag unterschreiben. Er wäre auch für die Playoffs noch spielberechtigt. Laut Marc Spears von "Yahoo! Sports" sollen schon zehn Klubs, die meisten davon Playoff-Teams, beim Center angeklopft haben.

Thomas und Lillard Spieler der Woche

Die erste komplette Woche bei den Boston Celtics war für Isaiah Thomas direkt eine sehr erfolgreiche. Der Point Guard wurde von der NBA als "Eastern Conference Player of the Week" ausgezeichnet, nachdem er die Celtics mit 22 Punkten und 6,5 Assists pro Spiel zu einer 3:1-Bilanz geführt hatte.

Sein Konterpart im Westen war in der vergangenen Woche Damian Lillard, der mit den Portland Trail Blazers drei Siege aus drei Spielen holte. Lillard zeichnete dabei für 26 Punkte, 5,7 Assists und 4,7 Rebounds verantwortlich.

Und auch zwei Coaches durften sich am Montag freuen: Indianas Frank Vogel und Oklahoma Citys Scott Brooks wurden als Trainer des Monats Februar in ihren respektiven Conferences geehrt.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung