Suche...

Blatche unterschreibt in China

Von SPOX
Samstag, 20.09.2014 | 23:38 Uhr
Andray Blatche spielte eine starke Weltmeisterschaft in Spanien
© getty
Advertisement
NBA
Celtics @ Bulls
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks

Andray Blatche verlässt die NBA in Richtung China und unterschreibt bei Xinjiang einen lukrativen Vertrag. Die Sacramento Kings schnappen sich derweil Ramon Sessions. Und: Die Cleveland Cavaliers basteln weiter an ihrem Roster.

Blatche unterschreibt in China: Nicht nur die Philippinen haben durch ihren durchaus beachtenswerten WM-Auftritt ihren Bekanntsheitsgrad in der Basketball-Welt erhöht, auch Andray Blatche konnte sich mit starken Leistungen in den Vordergrund spielen. Der Center war nämlich bislang noch ohne Franchise für die kommende Saison, die Brooklyn Nets hatten den Vertrag mit ihm nicht verlängert.

Wie "Yahoo Sports" jetzt vermeldet, unterschreibt Blatche einen Einjahresvertrag mit den Xinjiang Guanghui Flying Tigers. Der chinesische Klub zahlt dem eingebürgerten Filipino demnach ein Gehalt von 2,5 Millionen US-Dollar. Blatche war zuvor in der NBA für die Nets und die Washington Wizards aktiv.

Kings signen Sessions: Nach dem Abgang von Isaiah Thomas haben die Sacramento Kings endlich einen Ersatz auf der Point-Guard-Position gefunden. Wie Adrian Wojnarowski von "Yahoo Sports" vermeldet, unterschreibt Ramon Sessions für zwei Jahre und 4,2 Millionen Dollar in der kalifornischen Hauptstadt.

Sessions hatte zuletzt für die Los Angeles Lakers gespielt und war ebenfalls für die Milwaukee Bucks und die Charlotte Bobcats aktiv. Bei den Bucks hält er immer noch den Rekord für die meisten Assists in einem Spiel. Insgesamt 24 Mal bediente Sessions seine Mitspieler.

Amundson im Cavs-Trainingscamp: Die Cleveland Cavaliers arbeiten weiter an ihrem Kader für die kommende Saison. Wie die Franchise gestern vermeldete, wird Louis Amundson zum Trainingcamp zum Team stoßen und um einen Rosterplatz kämpfen.

Der 31-Jährige spielt seit 2007 in der NBA und war bereits für acht verschiedene Franchises aktiv. Zuletzt spielte er bei den Chicago Bulls. Amundson kann sowohl Center als auch Power Forward spielen.

McCalebb in die NBA?: Verbringt Bo McCalebb seine letzten Karriere-Jahre noch in der NBA?'Wie David Pick von "Eurobasket.com" berichtet, sind zumindest mehrere Western-Conference-Teams am Mazedonier interessiert.

Damit der gebürtige US-Amerikaner aber in die NBA wechseln kann, müsste sich seine neue Franchise mit seinem aktuellen Klub Fenerbahce auf einen Buyout einigen. Das Problem: Der 29-Jährige müsste wohl einen Teil dieser Summe selber zahlen.

Dragic in Buyout-Verhandlungen: Sehen wir bald auch den zweiten der Dragic-Brüder in der NBA? Wie mehrere spanische und "RealGM" vermelden, befindet sich Zoran Dragic in Verhandlungen mit seinem Klub Unicaja Malaga über einen Buyout.

Dragic hatte bei den Weltmeisterschaften in Spanien mit Slowenien das Viertelfinale erreicht und konnte sich durch starke Leistungen in Szene setzen. Neben den Phoenix Suns, der Franchise seines Bruders Goran, sollen auch die Indiana Pacers und die Sacramento Kings am 25-Jährigen interessiert sein.

Ayon unterschreibt in Madrid: Gustavo Ayon wird im kommenden Jahr doch nicht in der NBA spielen. Der Mexikaner, unterschrieb am Abend einen Dreijahresvertrag mit Real Madrid, der ihm 5,2 Millionen Euro einbringen soll.

Damit schlägt Ayon auch das Angebot der San Antonio Spurs aus, die den 29-Jährigen zum Veteranen-Minimum von knapp 980.000 Dollar verpflichten wollten aus. Der Mexikaner hatte sein Nationalteam mit 17,6 Punkten im Schnitt bei der WM in Spanien angeführt und war im Anschluss sowohl in Europa als auch in der NBA heiß begehrt.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung