Montag, 13.01.2014

News und Gerüchte

Cavs wollen auf LeBron warten

Die Cleveland Cavaliers würden Luol Deng gern halten, warten mit einer Vertragsverlängerung aber lieber, bis sie wissen, wie sich LeBron James im Sommer entscheidet. Derweil verpasst Deron Williams den London-Trip der Brooklyn Nets, Ex-College-Spieler P.J. Hairston will über die D-League in die NBA.

Die Cavaliers hoffen, dass LeBron James im Sommer nach Cleveland zurückkehrt
© getty
Die Cavaliers hoffen, dass LeBron James im Sommer nach Cleveland zurückkehrt

Warten auf LeBron James: Er ist erst seit wenigen Tagen Teil der Cleveland Cavaliers, und doch kann sich Luol Deng bereits sehr gut vorstellen, seinen auslaufenden Vertrag zu verlängern. Der Brite hat aber auch Verständnis dafür, dass die Franchise die Verhandlungen auf den Sommer verschieben.

Denn ein anderer Small Forward hat in Cleveland oberste Priorität: LeBron James. ""Er ist ein großartiger Spieler, ich respektiere daher die Marschroute der Cavs", so Deng. "Wenn er tatsächlich zurückkommen will, wäre das toll für die Organisation. Ich konzentriere mich auf mich und versuche einfach nur, Luol Deng zu sein."

Nachdem der 28-Jährige ein Angebot für eine Vertragsverlängerung über drei Jahre und 30 Mio. Dollar abgelehnt hatte, entschieden sich die Chicago Bulls, Deng für Andrew Bynum und drei Draft Picks nach Cleveland zu traden. Die Cavs haben nun bis zum 30. Juni Zeit, um mit ihrem Spieler zu verlängern.

Ansonsten würde Deng ein Unrestricted Free Agent und könnte gehen, wohin er will. Die Cavs sind begeistert von Deng, wollen aber erst sehen, ob sie nicht James aus Miami zurückholen können. Der viermalige MVP kann im Sommer aus seinem Vertrag aussteigen.

Deng wäre derweil auch ein Mann für die Dallas Mavericks, glaubt Eddie Sefko, Kolumnist bei den "Dallas Morning News": "Es hängt viel davon ab, wie sich die Cavs verhalten. Aber er ist eine der realistischsten Optionen der Mavs. Shawn Marions Vertrag läuft aus, damit wird in der Starting Five die Small-Forward-Position frei. Er würde viel Sinn machen."

Deng ist für alles offen, will aber kein Wettbieten erzwingen: "Ich bin nicht der Typ, dem es gefällt, von allen gejagt zu werden. Ich spiele mit vollem Einsatz und arbeite hart. Ich will hier in Cleveland ein Leader sein und werde in den nächsten Tagen und Wochen sicher lauter werden. Und wenn es soweit ist, schaue ich mir an, bei welchem Verein ich die beste Situation vorfinde."

Schau Dir alle Spiele der Cleveland Cavaliers im League Pass an!

Williams reist nicht nach England: Deron Williams' Knöchelprobleme gehen weiter. Der Star-Point-Guard der Brooklyn Nets muss derzeit wieder pausieren, jetzt hat das Team ganz offiziell den Ausfall des Spielmachers für die anstehende London-Reise verkündet.

Die Nets trainieren am Dienstag und Mittwoch in der englischen Hauptstadt, ehe sie dort am Donnerstag zu Spiel gegen Atlanta Hawks antreten werden. Williams wird in Brooklyn bleiben und sich weiter behandeln lassen. Shaun Livingston bleibt in seiner Abwesenheit der Starter auf der Eins.

Hairston in die D-League: Dass die D-League eine realistische Option ist, um es über Umwege in die NBA zu schaffen, bewies letztes Jahr Glen Rice Jr. Der Swingman wurde von seiner Uni Georgia Tech aus dem Team geworfen, schloss sich den Rio Grande Valley Vipers an und gewann - zusammen mit Tim Ohlbrecht - den D-League-Titel 2013. Anschließend wurde er als 35. Pick im NBA Draft von den Washington Wizards ausgewählt.

Einen ähnlichen Weg will nun P.J. Hairston einschlagen, nachdem ihn die NCAA wegen diverser Verstöße gegen die Verbandsregeln vom College-Basketball ausgeschlossen hat. Hairstons Karriere bei den North Carolina Tar Heels ist vorbei, die bei den Texas Legends beginnt jetzt. Im Sommer könnte er sich für den NBA Draft anmelden.

Der NBA-Spielplan im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.