Suche...

Dirk: "Sind derzeit nicht das beste Team"

Von SPOX
Mittwoch, 21.12.2011 | 09:23 Uhr
Dirk Nowitzki traf gegen die Oklahoma City Thunder nur zwei seiner zehn Würfe
© Getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Bei der Preseason-Premiere von Dirk Nowitzki verloren die Dallas Mavericks zum zweiten Mal in Folge gegen die Oklahoma City Thunder. Der Würzburger blieb dabei blass und erklärte anschließend, sein Team brauche noch Zeit, um wieder in Meisterform zu kommen. Die Chicago Bulls gewannen dank einem starken Carlos Boozer gegen die Indiana Pacers und stehen unmittelbar vor der Vertragsverlängerung mit Derrick Rose.

Dallas verliert erneut: Die Dallas Mavericks kommen in der Preseason noch nicht in Tritt. Gegen ihren Gegner aus den Western Conference Finals, die Thunder, verlor der Titelträger in Oklahoma City mit 83:87. Bereits am Sonntag unterlagen sie in Dallas gegen Kevin Durant und Co., dabei hatten die beiden Superstars Dirk Nowitzki und Jason Kidd ausgesetzt.

Der Würzburger spielte dieses Mal 23 Minuten, blieb dabei aber blass und traf nur 2 seiner 10 Würfe (0/3 Dreier). Kidd kam in 18 Minuten auf nur 3 Assists, dazu setzte er 3 von 4 Schüssen daneben. Im Schlussviertel blieben beide auf der Bank. Stärkster Mav war Rookie-Guard Jerome Randle, der 17 Zähler von der Bank einstreute.

Für die Thunder punkteten James Harden (13), Russell Westbrook (12) und Kevin Durant (10) zweistellig. "Bitte interpretiert jetzt nicht zuviel hinein. Sie haben eine Menge Jungs geschont. Einige Spieler haben keine großen Minuten bekommen", so Durant anschließend. "Aber es war gut für uns, um zu sehen, wo wir stehen. Hoffentlich können wir etwas davon in das Spiel gegen die Magic mitnehmen."

Dirk Nowitzkis Aussagen gegenüber der "Dallas Morning News" machen hingegen vier Tage vor dem Saisonauftakt gegen die Miami Heat (So., 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) wenig Mut: "Wegen dem kurzen Trainingscamp und den neuen Spielern werden wir eine Weile brauchen. Wir haben noch kein Spiel als komplettes Team bestritten."

"Unser Ziel kann derzeit nicht sein, das beste Team zu sein", so der Finals-MVP weiter. "Wir wollen uns von Woche zu Woche verbessern. Gegen April, Mai, Juni werden wir dann hoffentlich wieder so stark sein wie letzte Saison. Aber wir wissen, dass es bis dahin noch ein hartes Stück Arbeit wird."

Nowitzkis Skepsis wird von NBA-Legende Magic Johnson geteilt. Der frühere Superstar der Los Angeles Lakers beurteilt die Abgänge von Tyson Chandler und J.J. Barea als eklatante Schwächung des Teams und zweifelt am Leistungsvermögen der Neuzugänge Vince Carter und Lamar Odom.

"In den Playoffs war Dallas magisch. Es hat alles geklappt. Sie hatten Dirk, der herausragend gespielt hat, sie haben alles von draußen getroffen. Jetzt gibt es viele Fragezeichen", so Magic.

Rund um die NBA: Hier erfahrt Ihr aus der Community brandaktuell alle Deals!

NBA-Preseason: Die Bulls präsentieren sich in guter Frühform und gewannen auch ihr zweites Preseason-Spiel. Gegen die Pacers fuhren sie einen 93:85-Sieg ein, Carlos Boozer war mit 24 Punkten (11/17) und 7 Rebounds bester Mann. Neuzugang Richard Hamilton startete auf der Zwei und überzeugte mit 13 Punkten, 4 Rebounds sowie 6 Assists. Bei den Pacers ragte Tyler Hansbrough (24 Punkte, 13 Rebounds) heraus.

Ty Lawson (21 Punkte, 7 Rebounds) und Danilo Gallinari (15) sicherten den Denver Nuggets einen 127:110-Erfolg gegen die Phoenix Suns, Rookie Kenneth Faried überzeugte mit 14 Zählern und 6 Rebounds in 15 Minuten. Ein starker Jrue Holiday (24 Punkte, 6 Assists) führte seine Sixers mit 15 Punkten in den letzten 5:35 Minuten der Partie gegen Washington zum 101:94-Sieg.

Außerdem besiegten die Pistons mit 90:89 die Cavaliers, bei denen Kyrie Irving in 25 Minuten von der Bank 11 Zähler, 3 Assists und 2 Steals sammelte. Detroits Erfolg sicherte der Topscorer der Partie, Forward Austin Daye (19 Punkte, 6 Rebounds), mit zwei verwandelten Freiwürfen 3,1 Sekunden vor Schluss.

Einen ganz bitteren Abend erlebten derweil die Golden State Warriors: Nicht nur, dass sie in Sacramento mit 91:95 verloren, zudem verstauchte sich auch Stephen Curry den rechten Knöchel und musste vom Feld getragen werden. Die Ergebnisse der Röntgenaufnahmen wurden noch nicht bekannt. Eine positive Nachricht gab es immerhin auch: David Lee war mit 30 Punkten und 13 Rebounds bester Mann auf dem Parkett.

Rose soll abkassieren: Einem Bericht von "ESPN" zufolge wird Derrick Rose in Chicago für fünf Jahre verlängern. Der MVP der vergangenen Saison soll in dieser Zeit schicke 94,8 Millionen Dollar (72,3 Millionen Euro) kassieren. Offiziell gemacht wird das Ganze wohl am heutigen Mittwoch gegen 17 Uhr.

Ärger für Ellis: Neben der Preseason-Niederlage gegen die Kings hat Monta Ellis auch abseits des Courts derzeit nichts zu lachen. Eine ehemalige Warriors-Angestellte, die bislang anonym blieb, hat ihn und die Franchise wegen sexueller Belästigung verklagt.

Demnach soll Golden States Guard sie zwischen November 2010 und Januar 2011 belästigt haben, es sollen auch Beweisfotos existieren. "Sie werden schockiert sein, wenn sie die Bilder sehen", erklärte ihr Anwalt Burton F. Boltuch. "Es ist ziemlich widerlich und grafisch." Genauere Details sollen im Laufe des heutigen Mittwochs bekannt gegeben werden.

Nets einigen sich mit Humphries: Kris Humphries, der zuletzt in erster Linie durch seine 72-Tage-Ehe mit Kim Kardashian für Schlagzeilen sorgte, hat sich mit den New Jersey Nets auf einen neuen Einjahresvertrag geeinigt, der ihm knapp 8 Millionen Dollar (6,1 Millionen Euro) einbringen wird.

Ursprünglich hatte er ein Jahresgehalt von 10 Millionen (7,6 Millionen Euro) gefordert, aber die Interessenten blieben aus. Die Nets waren zudem nicht bereit, ihm einen mehrjährigen Vertrag zu geben, da sie ihren Capspace bewahren wollen, um Dwight Howard zu verpflichten.

NBA-Spielplan der neuen Saison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung