Suche...

NBA: Pierce zieht Option

Celtics-Star wird Free Agent

Von SPOX
Mittwoch, 30.06.2010 | 09:39 Uhr
Paul Pierce steht seit 1998 für die Boston Celtics auf dem Feld
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Magic @ Knicks

Das Free-Agent-Karussell erweitert sich um einen großen Namen: Paul Pierce zieht die Option und löst den Vertrag mit den Boston Celtics ein Jahr früher auf.

Dieser Sommer ist der wohl spannendste in der Geschichte der NBA: Noch nie waren so viele hochkarätige Free Agents auf dem Markt. Und ein weiterer Name hat sich zu LeBron James, Chris Bosh, Dwyane Wade und Dirk Nowitzki dazugesellt: Paul Pierce. Der 32-jährige Star der Boston Celtics löst seinen Vertrag ein Jahr früher auf.

"Pierce zieht die Option", erklärte sein Agent Jeff Schwartz bei "ESPN". Damit ist der Shooting Guard der Celtics zum ersten Mal in seiner Karriere als Free Agent auf dem Markt. 1998 wurde er als zehnter Pick von den Celtics gedraftet - und blieb dem Team treu.

96 Millionen für vier Jahre?

Bisher. Denn Pierce dürfte einer der interessanteren Namen auf der Liste der Free Agents sein. Diverse Teams könnten Interesse am erfahrenen Scorer haben.

Und das sollte sich auch finanziell auszahlen: Theoretisch könnte er in Boston maximal einen Vier-Jahres-Vertrag über 96 Millionen Dollar unterzeichnen. Theoretisch. Denn eigentlich hoffen die Celtics auf deutlich weniger, um mit dem verbliebenen Geld flexibler zu sein und den Kader mit jungen Spielern zu ergänzen.

Bei einem anderen Team darf Pierce maximal 93 Millionen Dollar in vier Jahren verdienen.

Vertragslänge als entscheidender Faktor?

Dennoch werden die Celtics versuchen, Pierce zu halten. Schließlich ist er die wichtigste Waffe im ewigen Clinch mit den Los Angeles Lakers. Den Ausschlag zu einem Wechsel könnte aber die Vertragslänge geben: Bekommt Pierce von einem anderen  Klub ein längerfristiges Angebot, könnte der 32-Jährige zuschlagen.

"Vielleicht bekommt er irgendwo anders einen längeren Vertrag. Das könnte ihm mehr zusagen als das, was wir ihm anbieten können", sagte Bostons Vize-Präsident Danny Ainge letzte Woche zum Radiosender "WEEI".

Sehr wahrscheinlich ist ein Wechsel dennoch nicht: Pierce hat bereits mehrfach betont, seine Karriere als Celtics beenden zu wollen.

Nowitzki hat Vertrag mit Mavs aufgelöst

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung