Suche...
MLB

MLB - New York Yankees: Radio-Legende John Sterling verpasst erstes Spiel seit 1989

John Sterling kommentiert seit 1989 die Spiele der New York Yankees im Radio.

Der legendäre Radiokommentator der New York Yankees, John Sterling, wird am Donnerstag erstmals seit 1989 wieder ein Spiel der Bronx Bombers verpassen. Der Journalist braucht eine Auszeit nach dem London-Trip des Teams am vergangenen Wochenende.

John Sterling ist eine Institution. Der Chefkommentator der Yankees hat seit Dienstantritt in der Saison 1989, als er die ersten zwei Partien der Saison verpasste, kein Spiel der Yankees mehr ausgelassen. Er kommentierte 5059 Spiele New Yorks in Folge. Jetzt braucht er eine Pause.

Am Donnerstag verpasst Sterling an seinem 81. Geburtstag nicht nur den Start der Vier-Spiele-Serie in Tampa Bay, er wird die komplette Serie aussetzen. "Meine Ohren sind verstopft. Ich kann nicht sprechen, was im Radio schwierig ist", sagte Sterling der Associated Press. "Mein Programmdirektor war der Meinung, dass es jetzt ein guter Zeitpunkt wäre, ein paar Tage frei zu machen."

Für Sterling wird indes Ryan Ruocco einspringen, der zudem als einer der Ersatzmänner für den TV-Kommentator der Yankees, Michael Kay, im YES Network fungiert.

Sterling erfreut sich seit jeher großer Beliebtheit und ist bekannt für seine extravaganten Kommentare. Sein Homerun-Call "It is high, it is far, it is gone!" ist sein Markenzeichen, ebenso seine zum Teil sehr eigenen individuellen Phrasen für Homeruns einzelner Spieler. Schlägt etwa Infielder Gleyber Torres einen Homerun, ist vom "Gleyber Day" als Reim auf den "Labor Day" (Tag der Arbeit) die Rede. Zudem ist Sterling Urheber der Phrase "All Rise! Here comes the Judge", wenn Superstar-Outfielder Aaron Judge einen Homerun schlägt.

Yankees: John Sterling trauert Serie nicht nach

Seiner Serie trauert Sterling jedoch nicht nach: "Ich habe es nie als hart empfunden. Ich schaue nicht darauf zurück und sehe es als hart an. Wenn Sie mich fragen, ob es wehtut, dass die Serie endet: Nicht wirklich."

Sterling wurde außerdem gefragt, wie er seine freien Tage verbringen werde. Seine Antwort mit einem Lächeln: "Ich werde wohl auseinanderfallen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung