Suche...

Gardner gewinnt Heart & Hustle Award

Mittwoch, 15.11.2017 | 15:19 Uhr
Brett Gardner wird von seinen Kollegen in der MLB geschätzt
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics

Brett Gardner wurde mit dem Heart & Hustle Award ausgezeichnet. Der Outfielder der New York Yankees bekam den Preis am Dienstag im Rahmen des 18. jährlichen Legends for Youth Dinner der MLB Players Alumni Association in Manhattan.

"Mir wurde beigebracht, das Spiel mit viel Leidenschaft zu spielen. Und auf diese Weise anerkannt zu werden, durch Abstimmung der anderen Spieler, bedeutet mir sehr viel", erklärte Gardner in seiner Dankesrede. "Ich muss mich bei vielen Leuten bedanken. Mein Dad brachte mir schon in frühem Alter bei, wie man das Spiel richtig spielt. Meine Frau Jessica pusht mich jeden Tag, um auf und neben dem Platz besser und aktiv in der Gesellschaft zu sein, um zurückzugeben. Ich bin dankbar dafür, dass ich sehr viele gute Freunde und eine Familie habe, die mich auf dem ganzen Weg begleitet haben."

Gardner schlug in der abgelaufenen Saison .264 mit 21 Homeruns und 63 RBi und hat noch bis Ende 2018 Vertrag in New York.

Angesprochen auf die Yankees, sagte der Left Fielder des Teams: "Insgesamt haben wir ein ziemlich gutes Team. Wir haben ein paar junge Leute, die groß rausgekommen sind. Aaron Judge hat den Rookie of the Year gewonnen und ist in der MVP-Diskussion. Luis Severino war einer der Top-Leute für den Cy Young. Wir haben viele junge, strahlende Talente und nächstes Jahr wird aufregend."

Am Ende der Saison durfte sich Gardner für ein Halb-Inning als Manager betätigen, doch er selbst stehe laut eigener Auskunft nicht als neuer Manager der Yankees zur Verfügung: "Meine Kinder zu coachen ist für mich das höchste der Gefühle."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung