Suche...

MLB: Spielberichte, Boxscores, Fakten am 08.09.17

Twins-Comeback, Kershaw geht ein

Freitag, 08.09.2017 | 09:24 Uhr
Musste gegen die Rockies schon im vierten Inning raus: Superstar-Pitcher Clayton Kershaw
Advertisement
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets
NHL
Islanders @ Penguins

Die Minnesota Twins und Max Kepler holen trotz spätem Rückstand einen Sieg gegen die Kansas City Royals perfekt und machen einen weiteren Schritt in Richtung Playoffs. Bei den Los Angeles Dodgers kann auch Ass Clayton Kershaw die Krise nicht stoppen, die Yankees machen mit Baltimore kurzen Prozess. Und in Atlanta wird der "falsche Suzuki" zum Held des Abends.

National League

Pittsburgh Pirates (67-74) - Chicago Cubs (77-63) 2:8 BOXSCORE

  • So hatte sich Cubs-Starter Jon Lester seinen Arbeitstag vorgestellt! Lester hielt die Pirates nicht nur bei einem Run (6 IP, 5 H, 4 BB, 5 SO), sondern kam seinerseits auch noch auf ein RBI-Double an der Platte, als er einen Pitch ins Right Center Field drosch. "Ich war eigentlich meistens in Führung, aber kam dann nicht auf so viele schnelle Outs wie gehofft", sagte Lester. "Ein paar gute Plays in der Defensive haben geholfen."
  • Ein paar gute Spielzüge in der Offensive obendrein, nachdem der Champion in den drei Spielen zuvor nur 4 Runs erzielt hatte. Insgesamt 8 Extra-Basehits schlugen die Cubbies, darunter ein Homerun von Outfielder Albert Almora. Center Fielder Ian Happ kam auf 3 Hits und einen Outfield-Assist.
  • Nach insgesamt 19 Spielen sicherten sich die Cubs die Season Series hauchdünn mit 10:9.

Washington Nationals (86-54) - Philadelphia Phillies (53-87) 4:3 BOXSCORE

  • Vielleicht klaute er einen Homerun, vielleicht wäre es nur ein Extra-Basehit geworden. Auf jeden Fall war der Catch von Michael A. Taylor im sechsten Inning gegen Andres Blanco mehr als sehenswert. "Er hat ihn sehr gut getroffen, und der Ball fliegt hier immer sehr weit. Ich wollte einfach so schnell wie möglich an der Outfield-Mauer sein."
  • Taylor (1-4) hielt so die 4:3-Führung seines Teams fest, die war durch ein 2-Run-Single von Trea Turner im fünften Inning zustande gekommen. Zuvor hatten die Phillies durch Homeruns von Catcher Jorge Alfaro und First Baseman Tommy Joseph geführt.
  • Bei den Nationals, die nur noch vier Siege brauchen, um die Division festzuzurren, feierte Outfield-Supertalent Victor Robles sein Major-League-Debüt (Flyout als Pinch-Hitter).

New York Mets (61-79) - Cincinnati Reds (61-80) 7:2 BOXSCORE

  • Ein Spiel zweier Teams, die mit den Playoffs schon lange nichts mehr zu tun haben. Dementsprechend liegt der Fokus mittlerweile darauf, Talente zu testen. Einen guten Abend erlebte Mets-Rookie Brandon Nimmo: Der 24 Jahre alte Center Fielder schlug gleich zwei Homeruns und freute sich danach einen Wolf: "Niemand hat mehr Spaß an Homeruns als er", sagte Manager Terry Collins.
  • Einen ordentlichen Arbeitstag erlebte auch Mets-Pitcher Matt Harvey (5 IP, 2 ER, 1 SO). "Ich fühlte mich etwas sicherer in meinen Abläufen", sagte der "Dark Knight". "Natürlich bin ich immer noch nicht da, wo ich sein will, aber es geht in die richtige Richtung."
  • Die Reds setzten derweil ihren Center Fielder Billy Hamilton mit einem gebrochenen linken Daumen auf die Disabled List. Die Stolen-Base-Maschine hatte sich am Mittwoch gegen die Brewers bei einem Bunt-Versuch verletzt.

Atlanta Braves (62-77) - Miami Marlins (67-73) 6:5 BOXSCORE

  • Beinahe wäre Ichiro Suzuki für die Marlins zu Held geworden - stattdessen wurde ein anderer Suzuki der Mann des Tages. Ichiro hatte als Pinch-Hitter für die Marlins im achten Inning ein RBI-Single zum 5:4 geschlagen - es war schon sein 88. Mal am Schlag als Pinch-Hitter in dieser Saison, ein MLB-Rekord.
  • Stattdessen glichen die Braves im neunten Inning aus, und dann war es Atlantas Catcher Kurt Suzuki, der den Walk-Off-Hit mit zwei Mann auf Base an der dritten Base vorbei setzte. "Die Jungs kämpfen, reiben sich auf", lobte Braves-Manager Brian Snitker.
  • Die Marlins dagegen können sich eigentlich von den Playoffs verabschieden. Schon die fünfte Pleite in Folge, mittlerweile fehlen schon acht Spiele auf die Wildcard in der NL.

San Diego Padres (63-78) - St. Louis Cardinals (72-68) 3:0 BOXSCORE

  • Shutout für die Padres und ein bitterer Rückschlag für die Cardinals im Kampf um die Wildcard. Gegen San Diegos Starter Clayton Richard bekam man nichts gebacken (6 IP, 5 H, 5 SO), und sechs Hits gegen drei Reliever verpufften ebenfalls wirkungslos. Dabei lud man im neunten Inning sogar noch die Bases gegen Padres-Closer Brad Hand, doch der schaltete dann Dexter Fowler per Strikeout aus.
  • Cardinals Starter Mike Leake gab alle 3 Runs ab (6 IP), darunter einen 2-Run-Shot von Wil Myers im siebten Inning. Er und Richard hatten schon auf der High School gegeneinander gepitcht - vor 14 Jahren.

Los Angeles Dodgers (92-48) - Colorado Rockies (75-65) 1:9 BOXSCORE

  • Wann ist es Zeit für den Panik-Knopf bei den Dodgers? Jetzt vielleicht? Siebte Pleite in Folge für die Dodgers, zwölf der letzten 13 Spiele gingen verloren - und diesmal konnte nicht einmal Ass Clayton Kershaw helfen. Der gab einen 3-Run-Homer gegen Rockies-Slugger Nolan Arenado ab, da hatte er im ersten Inning noch kein einziges Out geschafft. Sein Arbeitstag war schon nach 3.2 Innings (4 ER, 7 SO) beendet, wutentbrannt feuerte er seinen Handschuh im Dugout gegen die Wand.
  • "Es ist schlimm derzeit", sagte Kershaw später. "Zum Glück haben wir zuvor so viele Spiele gewonnen, dass wir immer noch eine Führung im Rücken haben."
  • "Wir haben ihn arbeiten lassen", lobte Rockies-Manager Bud Black sein Team. "Das war vielleicht das erste Mal, dass ich ihn mit einem solchen Pitch Count gesehen habe." Neben Arenado (2-3, 4 RBI, 2 BB) schlug auch Right Fielder Carlos Gonzalez einen Homerun für die Rockies, insagesamt kam das Team auf 16 Hits.
  • Der Sieg ging an Rockies-Starter Jon Gray (6 IP, 1 ER).

American League

Baltimore Orioles (71-69) - New York Yankees (75-64) 1:9 BOXSCORE

  • Das Nachholspiel für Mittwoch - das Spiel war wegen Regens verschoben worden - wurde eine klare Sache für die Bronx Bombers: Vier Homeruns schlugen die Yankees, darunter Nummer 39 von Rookie Aaron Judge. Nur Mark McGwire (49) hatte in seiner Rookie-Saison 1987 mehr Homeruns geschlagen als Judge. "Ich wollte heute aggressiv sein", erklärte Judge seinen 2-Run-Shot im ersten Inning.
  • Mit 13 Hits bauten die Yankees ihren Vorsprung Stück für Stück aus, Orioles-Starter Kevin Gausman musste schon nach drei Innings runter (5 ER, 3 BB, 4 SO). Yankees-Starter Sonny Gray hatte auf der Gegenseite alles im Griff (5.2 IP, 1 R, 0 ER, 5 SO).
  • Der Rückstand der Yankees auf die Red Sox in der Division beträgt jetzt dreieinhalb Spiele.
  • Mit einem schwarzen Armband ehrte das Team aus New York die Franchise-Legende Gene "Stick" Michael, der am Donnerstag im Alter von 79 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben war. "Stick" hatte für die Yankees gespielt, sie gecoacht und war auch General Manager gewesen. "Er hätte an diesem Spiel seine Freude gehabt", sagte Brett Gardner.

Chicago White Sox (54-85) - Cleveland Indians (84-56) 2:11 BOXSCORE

  • Da ist der Franchise-Rekord! Die Indians können einfach nicht verlieren! Mit einem Kantersieg über die White Sox holten sich die Indians den 15. Sieg in Folge und sind einen knappen Monat vor Beginn der Playoffs in wahrer Ausnahmeform. 16 Hits prügelte das Lineup, Slugger Edwin Encarnacion stellte mit einem 3-Run-Homerun im ersten Inning die Weichen früh auf Sieg.
  • Den Rest übernahm Ass Corey Kluber. Der begann seinen Arbeitstag mit zwei zugelassenen Solo-Homeruns im ersten Inning, aber danach ließ er nur noch einen weiteren Hit zu, bei stolzen 13 Strikeouts. Prädikat: ganz stark (7 IP, 3 H, 2 ER, 13 SO).
  • Neben Encarnacion schlug Second Baseman Erik Gonzalez zwei Homeruns (4 RBI), Shortstop Francisco Lindor verbuchte seinen 27. Homerun in diesem Jahr.
  • Die Siegesserie macht Spaß und die Leute auf uns aufmerksam, das gibt mir die Chance, unsere Spieler über den grünen Klee zu loben", scherzte Manager Terry Francona. "Abgesehen davon spielen wir einfach morgen wieder."

Kansas City Royals (69-70) - Minnesota Twins (73-67) 2:4 BOXSCORE

  • Brutales Comeback der Twins! 1:2 hatte man nach acht Innings zurückgelegen, doch gegen den starken Royals-Closer Kelvin Herrera verbuchte man 3 Hits und 2 Walks, darunter ein 2-Run-Single von Shortstop Jorge Polanco.
  • Max Kepler hatte die Rally mit einem Lead-Off-Single gegen Herrera eingeleitet, darunter hinaus kam er noch einmal per Walk auf Base.
  • Gerade im Hinblick auf die Wildcard in der American League war es ein enorm wichtiger Erfolg für die Twins. Sie bauten ihren Vorsprung auf KC auf dreieinhalb Spiele aus. "Das war ein wichtiges Spiel", gab Royals-Manager Ned Yost zu. "Es sah so aus, als stünden wir kurz vor dem Sieg, aber daraus wurde nichts."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung