MLB: Erster Vertrag von Jackie Robinson wird versteigert

Erster Robinson-Vertrag wird versteigert

Donnerstag, 07.09.2017 | 10:14 Uhr
Jackie Robinson unterschrieb im April 1947 seinen ersten MLB-Vertrag
Advertisement
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins

Der erste Vertrag von Hall-of-Famer Jackie Robinson wird versteigert. Der Kontrakt, den der Infielder 1947 bei den Brooklyn Dodgers unterschrieben hatte, sodass Robinson zum ersten Afroamerikaner in der MLB wurde, könnte für eine Rekordsumme unter den Hammer kommen.

Jackie Robinsons Vertrag, mit dem er die Farbbarriere in der MLB und letztlich im amerikanischen Sport durchbrach, wird im November beim Auktionshaus Goldin Auctions in Zusammenarbeit mit der Jackie Robinson Foundation versteigert, wie Firmenpräsident Ken Goldin gegenüber ESPN erklärte.

Nach Angaben von Goldin ist dies das einzige Original, das von diesem Dokument existiere. Die Los Angeles Dodgers und Major League Baseball haben nach eigenen Auskünften keine Kopien.

Der bisherige Besitzer des Dokuments, Collectors Cafe, hatte es im Jahr 2013 für eine nicht bekannte Summe erworben. Ferner befindet sich der erste Kontrakt von Robinson bei den Montreal Royals, dem damaligen Minor-League-Team der Brooklyn Dodgers, im Bestand des Konsortiums. Beide Dokumente wurden vom Experten Seth Kaller im Jahr 2015 auf einen Gesamtwert von 36 Millionen Dollar geschätzt.

"Diese Verträge können nicht einfach als Sportdokumente beschrieben oder geschätzt werden", erklärte Kaller damals: "Ihr Effekt auf die amerikanische Geschichte und der ganzen Welt überstiegen die Grenzen des Sports. Jackie Robinsons Verträge sind Dokumente der Freiheit, genauso wie die Unabhängigkeitserklärung, die Verfassung und die Emanzipationserklärung."

Jackie Robinson verdient 1947 5000 Dollar im Jahr

Das Dokument aus dem Jahr 1947 wurde am 11. April von Robinson, Dodgers-General-Manager Branch Rickey sowie MLB-Commissioner Ford C. Frick unterschrieben. Robinsons Jahresgehalt in der Saison betrug 5000 Dollar. Am Ende des Jahres wurde Robinson zum Rookie of the Year in der National League gewählt.

Die Verträge gehörten zunächst Robinson, gingen dann aber in den Besitz der Brooklyn Historical Society über. Ein Hedge-Fund-Manager kaufte sie anschließend und Collectors Cafe erwarb sie schließlich aus dessen Nachlass.

Die Auktion wird im Oktober online beginnen und im Jackie Robinson Museum in Manhatten/New York am 16. November beendet. Zehn Prozent der Einnahmen gehen an die Jackie Robinson Foundation.

Jackie Robinsons Vertrag könnte für eine Rekordsumme versteigert werden

Der bisherige Höchstpreis für ein Sportdokument waren 4,3 Millionen Dollar für die Basketballregeln von James Naismith, die im Jahr 2010 verkauft wurden. Der Rekord für einen Sportvertrag liegt derweil bei 2,3 Millionen Dollar aus dem letzten Juli für den Transfervertrag, der Babe Ruth im Jahr 1919 von den Boston Red Sox zu den New York Yankees schickte.

Was historische Dokumente insgesamt betrifft, wurden 2012 die Kopien der Verfassung und eine Fassung der Freiheitsurkunde von George Washington für 9,8 Millionen Dollar versteigert.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung