Suche...
MLB

Strasburg ohne Probleme im Rehab-Start

Stephen Strasburg pitchte ohne Probleme im Rehab-Start

Stephen Strasburg legte einen erfolgreichen Rehab-Start hin und scheint bereit zu sein, zu den Washington Nationals zurückzukehren. Der Rechtshänder scharrt gewissermaßen mit den Hufen.

Strasburg pitchte fünf Innings für Single-A-Potomac gegen die Salem Red Sox und schaffte fünf Strikeouts bei einem Earned Run. Er warf 64 Pitches, hatte seinen Fastball unter Kontrolle und legte anschließend im Bullpen noch elf nach, um auf die vom Team gewünschten 75 Pitches zu kommen.

Der 29-Jährige äußerte sich danach recht offensiv: "Ich hatte schon vorher das Gefühl, dass ich bereit war, zurückzukommen. Aber das Team wollten die Sache konservativ angehen, doch hoffentlich ist das jetzt genug."

Die Nationals setzten Strasburg am 27. Juli mit einem eingeklemmten Nerv im Ellenbogen auf die DL, nachdem er nur zwei Innings bei seinem bis jetzt letzten Start in Arizona am 23. Juli durchgehalten hatte.

Stephen Strasburg: Comeback gegen die San Diego Padres?

Strasburg hatte in der Vorwoche bereits ein Simulated Game im Nationals Park absolviert und fühlte sich da schon gut, ebenso wie nach dem Rehab-Start: "Ich habe mich gut gefühlt. Keine Probleme. Ich fühlte mich die ganze Zeit stark."

Die Nationals, bei denen Strasburg im Vorjahr einen 175 Millionen Dollar schweren Achtjahresvertrag unterschrieben hatte, sind vorsichtig mit dem Pitcher, nachdem er die letzten Playoffs mit einer Verletzung verpasst hatte. Diese Saison ist er 10-3 mit einem 3.25 ERA und 141 Strikeouts. Wenn es keine Rückschläge gibt, sollte Strasburg in der Lage sein, am kommenden Wochenende in seiner Heimatstadt San Diego, gegen die Padres zu pitchen.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung