Suche...

MLB-Roundup

Rendon explodiert - Nationals zertrümmern Mets

Von SPOX
Montag, 01.05.2017 | 09:19 Uhr
Anthony Rendon schlug drei Homeruns gegen die Mets
Advertisement
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 7)

Was für ein Tag für Anthony Rendon. Er und die Washington Nationals walzten mit Urgewalt über die New York Mets, die zudem um ihren Pitching-Star bangen müssen. Die Boston Red Sox profitierten von einem Ex-Pitcher und die National League ließ vielerorts nachsitzen. Max Kepler durfte derweil eine Gala eines Kollegen bestaunen.

National League

Washington Nationals (17-8) - New York Mets (10-14) 23:5 BOXSCORE

  • Am letzten Tag des Aprils stand Nationals-Third-Baseman Anthony Rendon untypischerweise noch immer ohne Homerun da. Das sollte sich aber schlagartig ändern! Rendon hatte das Spiel seines Lebens, war 6-6 mit drei Homeruns, fünf Runs und zehn RBI! Er alleine hätte also gereicht, um die Mets zu schlagen.
  • Insgesamt hämmerten die Nationals sieben Homeruns gegen die Mets, die nicht nur eine herbe Klatsche einsteckten, sondern nun auch noch um Starting Pitcher Noah Syndergaard bangen müssen. Dieser verließ die Partie nach einem Out im zweiten Inning (1 1/3 IP, 5 H, 5 ER, 2 BB) mit Schmerzen im Wurfarm. Eine genaue Diagnose steht noch aus.
  • Nats-Right-Fielder Bryce Harper (2-4, HR, 4 R, 2 BB) beendete den Monat mit sage und schreibe 32 Runs, womit er den Rekord für Runs in März und April von Larry Walker (1997) um drei Runs überbot.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Miami Marlins (11-12) - Pittsburgh Pirates (11-13) 10:3 BOXSCORE

  • Marlins-First-Baseman Justin Bour war zwar nicht ganz auf Rendon-Niveau unterwegs, doch immerhin reichte es für sechs RBI (4-5, HR), womit er und Kollegen den kurzen Auftritt von Starting Pitcher Tom Koehler (4 IP, 6 H, 3 ER) wettmachten.
  • Die Pirates erwischten den besseren Start und erzielten ihre drei Runs direkt im ersten Inning und vor dem zweiten Out der Partie. Danach jedoch ging nichts mehr zusammen bei Pittsburgh.

Milwaukee Brewers (13-13) - Atlanta Braves (10-13) 4:3 BOXSCORE

  • Nicht etwa Eric Thames hatte den Bärenanteil am Erfolg der Brewers vor heimischer Kulisse, sondern Right Fielder Domingo Santana. Der nämlich schlug zwei Homeruns und brachte damit alle vier Runs der Hausherren ins Ziel.
  • Matt Garza absolvierte seinen zweiten Start der Saison und gewann sein erstes Spiel. In 6 2/3 Innings gab er drei Runs ab (6 H, 7 SO) und durfte sich danach auf seinen Bullpen verlassen. Neftali Feliz stabilisierte sich derweil im neunten Inning und sicherte sich den sechs Save der Saison.

St. Louis Cardinals (12-12) - Cincinnati Reds (11-13) 4:5 BOXSCORE

  • Mehrere Slumps gegen für die Reds zu Ende. Da wäre zuvorderst die Tatsache, dass acht der letzten neun Partien verloren gingen. Und natürlich galt dies auch für Left Fielder Adam Duvall, der vor der Partie nur vier Hits in seinen letzten 35 At-Bats hatte. Dieses Mal war er 4-5 mit drei Doubles (2 R).
  • Den entscheidenden Run brachte dann First Baseman Joey Votto mit seinem RBI-Single im achten Inning ins Ziel. Das besiegelte dann auch endgültig, dass St. Louis einen guten Auftritt von Starter Mike Leake verschwendet hatte. Der nämlich hielt sein Ex-Team bei einem Run in sechs Innings.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

San Francisco Giants (9-17) - San Diego Padres (11-16) 2:5 BOXSCORE

  • Wieder einmal mussten die Giants in Extra Innings gehen, weil der eigene Bullpen versagte. Dieses Mal war es Closer Mark Melancon, der begünstigt durch einen Error von Shortstop Eduardo Nunez die zwei Runs zum Ausgleich zuließ.
  • Für die Entscheidung sorgte dann Padres-First-Baseman Wil Myers, der vor seinem finalen At-Bat im zwölften Inning 0-5 mit zwei Strikeouts war. Er war also gewissermaßen reif - reif genug für einen 3-Run-Homerun gegen Reliever George Kontos. Davon erholten sich die Hausherren freilich nicht mehr.

Arizona Diamondbacks (16-11) - Colorado Rockies (16-10) 2:0 BOXSCORE

  • Was für eine Pitching-Vorstellung im Chase Field! Bis zum 13. Inning gab es keinerlei Runs zu bestaunen, zu gut präsentierten sich die Pitching Staffs und Defensiv-Reihen. Doch irgendwann musste eine Entscheidung fallen. Dafür sorgte schließlich Snakes-Left-Fielder Daniel Descalso, der die Veranstaltung mit einem 2-Run-Walk-Off-Homer gegen Relief Pitcher Jordan Lyles beendete.
  • Descalso war im Übrigen auch der insgesamt beste Hitter der D-backs im Spiel mit drei Hits in sechs At-Bats. Bei den Rockies hatte lediglich Catcher Dustin Garneau (2-5) mehr als einen Basehit.

Los Angeles Dodgers (14-12) - Philadelphia Phillies (11-12) 5:3 BOXSCORE

  • Dodgers-Starter Hyun-Jin Ryu meldete sich zurück. Nachdem er seine ersten vier Decisions der Saison verloren hatte, gewann er erstmals in dieser Saison. In 5 1/3 Innings ließ er nur einen Run zu (3 H, 3 BB).
  • Second Baseman Chris Taylor sowie Center Fielder Andrew Toles (3 RBI) schlugen Homeruns für die Dodgers, die mit dem Erfolg einen Drei-Spiele-Serien-Sweep über die Phillies perfekt gemacht haben.

Seite 1: National League

Seite 2: Interleague Play und American League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung