Suche...
NFL

Eddie-Royal-Show in San Diego

Von SPOX
Gegen San Diego kam Eddie Royal (rechts) auf 158 Return-Yards und zwei Touchdowns
© Getty

Die Denver Broncos bleiben auch nach sechs Spielen ungeschlagen. Im Monday Night Game besiegte das Team von Trainer Josh McDaniels die San Diego Chargers mit 34:23 und machte damit den besten Saisonstart seit 1998 perfekt. Damals gewann man unter Quarterback-Legende John Elway 13 Spiele in Folge und am Ende den Super Bowl.

Großen Anteil an Denvers Erfolg hatte Receiver und Return-Spezialist Eddie Royal. Der 23-Jährige trug in der ersten Halbzeit erst einen Kickoff- und dann einen Punt-Return in die gegnerische Endzone. In der Broncos-Geschichte war dies noch keinem Spieler gelungen.

"Man muss einfach daran glauben", sagte Royal. "Ich habe großes Vertrauen in die Jungs, die für mich blocken. Also war ich nicht einmal überrascht, dass es so gut geklappt hat."

Ein gutes Spiel machte auch Tony Scheffler (6 Receptions, 101 Yards). Der Broncos-Tight-End fing erst einen spektakulären Pass zur 24:23 Führung und bereitete kurz vor dem Ende dann mit einem 52-Yard-Big-Play Brandon Stokleys entscheidenden Tochdown vor.

Tomlinson mit bestem Spiel der Saison

Den Rest besorgte Elvis Dumervil. Der Defensive End der Broncos untermauerte mit zwei Sacks seinen Status als bester Pass-Rusher der Liga. Mittlerweile hat Dumervil zehn Sacks auf dem Konto und führt damit die NFL-Statistik an.

Insgesamt musste Chargers-Quarterback Philip Rivers fünfmal zu Boden - leistete sich außerdem drei Fumbles. Star-Running-Back LaDainian Tomlinson machte das beste Spiel dieser Saison (70 Rush-Yards, 30 Receiving-Yards)  -  das einzige echte Highlight für San Diego setzte aber Teamkollege Darren Sproles mit einem 77-Yard-Punt-Return-Touchdown.

Tom is back: Brady-Gala beim 59:0 über Titans

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung