Talbot nach Schulter-OP außer Gefecht

SID
Mittwoch, 08.07.2009 | 10:27 Uhr
Maxime Talbot gewann 2009 mit den Pittsburgh Penguins den Stanley Cup
© Getty
Advertisement
NBA
Magic @ 76ers
NHL
Oilers @ Kings
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
NBA
Raptors @ Wizards
NHL
Blues @ Stars
NBA
Celtics @ Rockets
NHL
Predators @ Avalanche
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
NBA
Pistons @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Thunder
NBA
Rockets @ Bucks

Die Pittsburgh Penguins müssen zunächst ohne Angreifer Maxime Talbot auskommen. Der 25-Jährige unterzog sich einer Schulter-OP und wird vier bis fünf Monate ausfallen.

Maxime Talbot von den Pittsburgh Penguins fällt nach einer Schulter-OP vier bis fünf Monate aus. Der Eingriff war nötig geworden, um ein chronisches Schulterproblem zu beheben.

"Er wird das Trainingslager und den Saisonstart verpassen, aber die Ärzte gehen von einer vollständigen Genesung aus", sagte Pittsburghs General-Manager Ray Shero.

Der 25-Jährige Talbot erzielte beim 2:1 gegen die Detroit Red Wings im siebten und entscheidenden Spiel um den Stanley Cup beide Treffer für die Penguins.

Joe Sakic vor Karriereende: Für Avalanche-Legende Joe Sakic scheint Schluss zu sein. "ESPN" und die "Associated Press" berichten, dass 40-jährige Colorado-Center am Donnerstag sein Karriereende bekanntgeben wird.

Sakic spielte bisher 20 Jahre in der NHL, gewann mit den Colorado Avalanche 1996 und 2001 den Stanley Cup und holte sich mit Canada Olympiagold in Salt Lake City 2002.

Im kommenden Jahr finden die Olympischen Spiele in Sakics Heimatstadt Vancouver statt - und seine Teilnahme ist nicht ausgeschlossen. Der Center ist Teil des momentan 46 Mann starken Kaders der Kanadier und wird Ende August am Traininglager in Calgary teilnehmen.

Sakic ist mit seinen 625 Toren und 1016 Assists einer von sieben NHL-Spielern, die mindestens 600 Tore und 1000 Assists auf ihrem Konto haben. Die restlichen fünf sind Wayne Gretzky, Gordie Howe, Marcel Dionne, Mark Messier, Steve Yzerman und Mario Lemieux.

Monstervertrag für Pronger: Verteidiger Chris Pronger erhält bei den Philadelphia einen langfristigen Vertrag. Der 34-Jährige, der in einem Tauschgeschäft mit den Anaheim Ducks im letzten Monat zu den Flyers gewechselt war, soll laut Medienberichten einen Kontrakt über sieben Spielzeiten unterzeichnet haben.

"Ich freue mich auf viele Jahre mit dem Flyers-Logo auf meiner Brust", sagte Pronger, der in der abgelaufenen Saison elf Tore und 37 Assists im Trikot der Ducks verbuchen konnte.

Die Flyers hatten sich in einem Tauschgeschäft mit den Ducks neben Pronger auch die Dienste des 25 Jahre alten Stürmers Ryan Dingle gesichert.

Den umgekehrten Weg gingen dafür Verteidiger Luca Sbisa und Stürmer Joffrey Lupul. Außerdem erhielten die Ducks zusätzliche Draftrechte.

Kölzig hängt Schlittschuhe wohl an den Nagel

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung