Suche...

Cavaliers wollen Caveman

Von SPOX
Freitag, 19.06.2009 | 11:47 Uhr
Ist Chris Kaman das fehlende Puzzlestück der Cleveland Cavaliers auf dem Weg zum Titel?
© Getty
Advertisement
NBA
Thunder @ Jazz (Spiel 4)

Mit dem Titetlgewinn der L.A. Lakers ist die Saison 2008/2009 ad acta gelegt. Von nun an beherrschen Tradegerüchte, Vertragsverlängerungen und der Draft die Schlagzeilen - willkommen in der Offseason. SPOX fasst die heißesten Transfergerüchte aus der NBA zusammen.

Kaman nach Cleveland? Es ist kein großes Geheimnis, dass die Cavaliers einen "Big Man" unter den Körben brauchen. Der "News-Harald" verweist auf Quellen, nach denen die Cavs in Los Angeles fündig werden könnten. Die Clippers werden sich wohl von einem ihrer drei Center trennen, da sie mit dem ersten Pick im Draft den Power Forward Blake Griffin auswählen werden. Der 2,13 Meter große Chris Kaman könnte genau das sein, was den Cavs fehlt. Ein solider Verteidiger und Rebounder, der auch zweistellig punktet. Billig wäre der Caveman jedoch nicht, er hat noch einen Dreijahresvertrag über 33 Millionen Dollar.

Ein weiterer Kandidat aus den Reihen der Clippers wäre der frühere Defensive Player of the Year, Marcus Camby. Der 2,11 Meter große Center erhält 7,7 Millionen Dollar für das letzte Jahr seines Vertrags. Problem: Camby ist mittlerweile auch schon 35 Jahre alt.

T-Mac an den Broadway? Wie aus dem Umfeld der Houston Rockets zu hören ist, gibt es diverse Anfragen für Guard Tracy McGrady. Besonders interessiert sollen die New York Knicks sein. Der siebenmalige All-Star konnte aufgrund einer Knieverletzung in der vergangenen Saison nur 35 Spiele absolvieren. McGrady hat noch einen Einjahresvertrag bei den Rockets, der mit 23 Millionen Dollar dotiert ist. Somit ein überschaubares Risiko für die Knicks.

Knicks scharf auf Curry: Die New Yorker, die den achten Pick im diesjährigen Draft besitzen, haben ihr Augenmerk auf Davidson-Guard Stephen Curry gelegt. Der 1,91 Meter große Curry war mit 28,6 Punkten pro Spiel der Topscorer der abgelaufenen College-Saison. Um auf Nummer sicher zu gehen, haben die Knicks bereits angedeutet, sich mit Trades von Position acht weiter nach vorne schieben zu wollen.

Sollte Curry allerdings schon weg sein, haben die Knicks noch einen Plan B: Power Forward Jordan Hill. Der 2,10 Meter große Hill könnte bei einer Verpflichtung das Aus für David Lee bedeuten. Als möglicher Trade-Partner für Lee werden in der "New York Post" die Portland Trail Blazers gehandelt.

Bye-bye Dalembert: Die Philadelphia 76ers wollen Center Samuel Dalembert zu den Charlotte Bobcats transferieren. Im Gegenzug sollen die Sixers Center Nazr Mohammed und Forward Vladimir Radmanovic erhalten, sowie entweder einen Zweitrunden-Pick oder den Tausch der beiden Erstrunden-Picks (17 gegen 12) für den diesjährigen Draft. Salary Cap-mäßig gäbe es zudem auch keine Probleme. Dalembert erhält in den nächsten zwei Jahren 23,6 Millionen Dollar, Mohammed und Radmanovic kommen zusammen auf 26,7 Millionen Dollar.

Highflyer Smith vor dem Abflug: Laut "ESPN"-Informationen wollen die Atlanta Hawks den 23-jährigen Josh Smith traden. Auch wenn es noch keine offiziellen Gespräche mit möglichen Abnehmern gibt, wird hinter vorgehaltener Hand darüber diskutiert. Für Smith könnte ein Wechsel viele Vorteile mit sich bringen. Er bekäme sechs Millionen Dollar Handgeld und könnte seinen Kritikern zeigen, dass er mehr kann als Dunken und Blocken.

Odom möchte bei den Lakers bleiben: Free Agent Lamar Odom hat klare Pläne, was seine Zukunft angeht: "Ich möchte, dass dieses Meisterteam so zusammenbleibt. Hoffentlich können alle hier bleiben". Odom spielte mit 12,3 Punkten und 9,1 Rebounds im Schnitt in den Playoffs eine entscheidende Rolle beim Titelgewinn der Lakers.

SPOX-Awards: Die etwas andere Award-Show

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung