Suche...

Spurs chancenlos bei den Lakers

SID
Montag, 26.01.2009 | 08:15 Uhr
Auch Bruce Bowen (Spurs) konnte Kobe Bryant (r.) nicht stoppen
© Getty
Advertisement
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Die Los Angeles Lakers haben ihr Heimspiel gegen die San Antonio Spurs souverän gewonnen. Weiter auf Playoff-Kurs sind die Denver Nuggets, die sich gegen die Utah Jazz durchgesetzt haben. Ebenfalls erfolgreich waren die Phoenix Suns und Houston Rockets.

Im Spitzenspiel der Western Conference gewannen die Los Angeles Lakers deutlich 99:85 gegen die San Antonio Spurs. Einmal mehr war dabei Kobe Bryant der überragende Akteur. Der Lakers-Superstar kam auf 22 Punkte und entschied damit auch das Duell gegen Spurs-Spielmacher Tony Parker (19 Zähler) knapp für sich.

Nuggets erfolgreich

Ebenfalls sicher auf Play-off-Kurs im Westen befinden sich die Denver Nuggets. Sie kamen zu einem 117:97-Heimerfolg über den direkten Mitkonkurrenten Utah Jazz und bauten ihre Bilanz auf 29:15 Siege aus.

Der brasilianische Center Nene war mit 28 Punkte der dominante Spieler auf dem Parkett, auch seine Teamkollegen Chauncey Billups und J. R. Smith überzeugte mit jeweils 22 Zähler für Denver, das weiterhin Platz drei im Westen hinter den Lakers und den Spurs belegt. Utah bleibt nach der Niederlage weiter hinter den Mavericks auf Rang neun und damit außerhalb der Play-off-Ränge.

Suns und Rockets gewinnen

Auf weitere Schützenhilfe hoffte Dallas aber umsonst. Sowohl die Phoenix Suns als auch die Houston Rockets gaben sich keine Blöße und fuhren im Kampf um die Play-off-Tickets Siege ein.

Die Suns besiegten Dank Amare Stoudemire (23 Punkte) und Shaquille O'Neal (19 Punkte, elf Rebounds) die Atlanta Hawks 104:99, die Rockets konnten sich bei ihrem knappen 108:105-Erfolg bei den Detroit Pistons auf Ron Artest (24 Zähler) und Luis Scola (21) verlassen.

Beide Teams konnten sich damit etwas weiter von den Maverickss absetzen, die gegen die Boston Celtics untergingen.

Alle Ergebnisse aus der vergangenen Nacht im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung