SPOX-Sixpack

"Haltet euer Popcorn bereit"

Von Florian Bogner
Sonntag, 14.10.2007 | 15:01 Uhr
terrell owens dallas cowboys
© Getty
Advertisement
MLB
Indians @ Twins
MLB
Diamondbacks @ Astros
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Braves @ Rockies
NFL
Buccaneers @ Jaguars
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

München - Es ist ein echter Straßenfeger, ein nationales Event, vielleicht sogar der vorweg genommene Superbowl. Wenn die Dallas Cowboys am Sonntag auf die New England Patriots treffen, sitzt ganz Amerika vor dem Fernseher. Das Sixpack zu Week 6 in der NFL ist deswegen nur dem Spitzenspiel gewidmet.

Terrell Owens ist immer mal wieder für einen markigen Spruch zu haben. Der Wide Receiver der Cowboys reißt gerne mal den Mund auf, um seine Ausnahmestellung mit knackigen Aussagen zu untermauern. Nicht so vor dem Duell mit den Pats.

Zu Wochenbeginn hängte T.O. einen Zettel an seinen Spint. Darauf konnten die verdutzten Journalisten lesen: "Liebe Reporter, aufgrund der Wichtigkeit des kommenden Spiels und der Masse an Fragen an die echte 81 über die andere 81, werde ich alle Fragen direkt nach dem Spiel am Sonntag beantworten. Mit freundlichen Grüßen, Terrell Owens. PS: Haltet euer Popcorn bereit."

Das SPOX-Sixpack zu Week 6:

1. Terrell Owens vs. Randy Moss

Die echte 81 - diesen Beinamen beansprucht Terrell Owens für sich. Die andere 81 - das ist Patriots-Wide Receiver Randy Moss. Der schickt sich gerade an, Owens' Vorjahresrekord (13 Touchdowns) zu brechen. Moss steht nach fünf Wochen bei sieben Touchdowns und würde Owens in dessen Stadion gerne zeigen, was die andere 81 so alles drauf hat.

Terrell Owens (DAL): 21 gefangene Pässe/387 Yards (18,4 im Durchschnitt), 3 TD
Randy Moss (NE): 34/551 Yards (16,2), 7 TD

2. Tony Romo vs. Tom Brady

In der vergangenen Woche hatte man Tony Romo einen gebrauchten Tag angedreht. Gegen die Buffalo Bills leistete sich Romo fünf Interceptions - die Cowboys gewannen trotzdem. Dieses Spiel ausgenommen ist Romo trotzdem überragend in Form und kann Brady durchaus das Wasser reichen.

Der Quarterback der Pats funktioniert wie ein Uhrwerk. 16 Touchdown-Pässe hat Brady schon aus dem Ärmel geschüttelt, die Abstimmung mit Randy Moss klappt nahezu perfekt. Moss dazu: "Love is in the air."

Tony Romo (DAL): 101/171 Pässe (59,1 Prozent) für 1504 Yards, 13 TD, 8 INT
Tom Brady (NE): 117/158 (74,1) für 1383 Yards, 16 TD, 2 INT

3. Nick Folk vs. Stephen Gostkowski

Die Kicker der beiden Teams haben sich bislang kaum einen Fehler geleistet. Beide haben erst einmal daneben gezielt - in diesem Spitzenduell könnte einer der beiden den Unterschied ausmachen.

So wie Folk es in der letzten Woche bewies: Gegen die Bills schoss er das spielentscheidende Field Goals aus 53 Yards sogar zweimal - bei der Wiederholung genau so traumwandlerisch sicher wie beim ersten Versuch.

Nick Folk (DAL): 10/11 Field Goals, längstes FG: 53 Yards, 50 Punkte
Stephen Gostkowski (NE): 7/8 FG, längstes FG: 36 Yards, 44 Punkte

4. The Trend is your friend

38, 38, 38, 34, 34. Das sind augenscheinlich keine Lottozahlen, sondern die Punkte, die New England bislang gemacht hat. Gegen Dallas müssten also erneut 34 Punkte fällig sein.

Die Cowboys sind mit durchschnittlich 429,6 Yards Raumgewinn pro Spiel das beste Team der NFL. Die Tendenz geht allerdings nach unten. 45, 37, 34, 35, 25 - das sind die Zahlen der Cowboys. 

5. Defense wins championships

Nicht nur New Englands Offensive spielt nahe an der Perfektion - auch die Defense hat in den ersten fünf Spielen kaum etwas zugelassen. Magere 65 Punkte erzielten New Englands Gegner bislang - bei gerade mal 251,4 Yards Raumgewinn pro Spiel.

Dallas Defense hat sich im Vergleich zum letzten Jahr deutlich steigern können. An die Traumwerte der Pats kommt sie aber nicht heran. Die Cowboys-Gegner holten bislang 96 Punkte und erarbeiteten sich im Durchschnitt 285,4 Yards Raumgewinn.

6. Superbowl-Feeling

Zum Schluss ein Appell: Wenn Sie auf Football stehen und sich gerne auch mal ein Spiel live ansehen - dieses Spiel ist ein absolutes MUST SEE.

Dass sich zwei Teams nach fünf Spielen ungeschlagen gegenüber stehen gab es erst vier Mal in der NFL-Historie. Außerdem bietet das Duell Romo/Owens vs. Brady/Moss einiges Highlight-Potential. Wie schrieb T.O. nochmal? Haltet euer Popcorn bereit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung