Olympia 2018: Skilangläuferin Nicole Fessel gibt im Teamsprint ihr Comeback

SID
Montag, 19.02.2018 | 13:48 Uhr
Nicole Fessel gibt im Teamsprint ihr Comeback.
© getty

Die deutsche Hoffnungsträgerin Nicole Fessel steht vor ihrem ersten Start bei den Skilanglauf-Wettbewerben der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang.

Die 34 Jahre alte Oberstdorferin, die wegen Hals- und Atemproblemen in den ersten Rennen ausgefallen war, ist gemeinsam mit Sandra Ringwald (Schonach) für den Teamsprint am Mittwoch (9 Uhr Uhr MEZ im LIVETICKER) nominiert worden. Dies gab der DSV bekannt.

Bei den Männern bilden wie erwartet Thomas Bing (Dermbach) und Sebastian Eisenlauer (Sonthofen) das deutsche Teamsprint-Duo. Die Rennen, in der jeder Starter im Wechsel mit seinem Partner drei Runden laufen muss, sind die letzte einigermaßen realistische Chance für die deutsche Mannschaft, um nicht wie zuletzt 1998 ohne Medaille die Heimreise antreten zu müssen.

Ohne Fessel, die beste deutsche Distanzläuferin in den vergangenen Jahren, hatte die DSV-Staffel am Samstag nur Platz sechs belegt. Bei der WM 2017 war Fessel gemeinsam mit Stefanie Böhler im Teamsprint auf Platz sechs gelaufen, damals wurde das Rennen aber im klassischen Stil ausgetragen. In Pyeongchang wird hingegen wie von Fessel bevorzugt geskatet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung