Olympia 2018: Nordkoreanischer Shorttracker Choe Un Song ohne Chance

SID
Samstag, 10.02.2018 | 11:58 Uhr
Der nordkoreanische Shorttracker Choe Un Song belegte Rang sechs im Vorlauf.

Nordkoreas Olympia-Comeback dauerte nicht einmal zweieinhalb Minuten: Shorttracker Choe Un Song ist über 1500 m erwartungsgemäß schon im Vorlauf ausgeschieden.

Der 25-Jährige belegte unter sieben Startern den sechsten Platz und verpasste die Qualifikation für das Halbfinale deutlich. Umjubelter Sieger des Rennens wurde Südkoreas Topfavorit Hwang Dae Heon vor dem Niederländer Itzhak de Laat und Wu Dajing aus China.

Da half auch die lautstarke Unterstützung der aus Pjöngyang angereisten Cheerleaders aus dem Norden nichts. Die Mädchentruppe schwenkte während des Rennens nordkoreanische Fähnchen, später dann die Fahnen des vereinigten Koreateams.

Wildcard-Läufer Choe Un Song ging zwar als Führender in die erste Kurve, wurde aber in der Folgezeit nach hinten durchgereicht und hatte sichtlich Mühe, das Tempo bis zum Schluss zu halten.

Vielleicht hatte ihn auch die freakige Eröffnungsshow aus dem Konzept gebracht. Zwei südkoreanische Rapper machten mit schrillen Tönen Stimmung in der mit 11.000 Zuschauern fast ausverkaufen Arena.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung