Montag, 10.02.2014

Keine Sensation nach gutem Start

Curling-Team verpasst Sieg

Die deutschen Curler haben in ihrem Auftaktspiel bei den Olympischen Spielen von Sotschi eine Sensation nur knapp verpasst. Gegen den amtierende Olympiasieger Kanada verlor das Hamburger Team um Skip John Jahr zwar mit 8:11, besaß bis zum letzten End aber die Chance auf einen Überraschungscoup.

Trotz verpasster Sensation ein ordentlicher Start für die deutschen Curler
© getty
Trotz verpasster Sensation ein ordentlicher Start für die deutschen Curler

Die Auswahl des Deutschen Curling Verbandes (DCV) begann stark und lag nach drei Ends sogar überraschend mit 4:2 in Führung. Danach zogen die Kanadier zunächst davon, ein starker Schlussspurt brachte Deutschland aber nochmal bis auf 8:9 heran.

Die Niederlage ist für das deutsche Team zu verschmerzen. Zum einen war sie ohnehin einkalkuliert, zum anderen eröffnet der Turniermodus den Deutschen noch zahlreiche Gelegenheiten für Überraschungen. Denn Jahr und Co. spielen in der Vorrunde jeweils einmal gegen alle neun Mannschaften - erst danach steht fest, welche Nationen sich unter den besten vier Teams befinden und die Halbfinals erreichen.

Deutschland, das am Dienstag auf Medaillenanwärter Großbritannien trifft, dürfte trotz der guten Auftaktpartie normalerweise keine Chance im Kampf um die Halbfinal-Plätze besitzen. "Dass wir uns überhaupt für Sotschi qualifiziert haben, ist schon ein großer Erfolg", hatte Jahr im Gespräch mit dem SID gesagt. Im Gegensatz zu vielen anderen Teams, in denen die Spieler Curling-Profis sind, üben die deutschen Curler im Alltag normale Berufe aus.

Der Sotschi-Fahrplan


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.