Samstag, 15.02.2014

Innenminister warnt

De Maizière: In der Breite gut aufstellen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Leistungen der deutschen Mannschaft bei den Olympischen Winterspielen gelobt, gleichzeitig aber davor gewarnt, sich von den sieben Goldmedaillen der ersten Woche blenden zu lassen.

Thomas de Maiziere bejubelte mit Michael Vesper die Silbermedaille von Maria Höfl-Riesch
© getty
Thomas de Maiziere bejubelte mit Michael Vesper die Silbermedaille von Maria Höfl-Riesch

"Dahinter verbirgt sich die Tatsache, dass es einzelne, herausragende Leistungen waren, wie zum Beispiel beim Rodeln", sagte der CDU-Politiker nach seiner Ankunft in Sotschi: "Auf Dauer muss man gucken, um in der Breite gut aufgestellt zu sein."

De Maizière verfolgte am Samstag in den Bergen von Krasnaja Poljana die Silbermedaille von Maria Höfl-Riesch im alpinen Super-G und freute sich über "den großartigen Auftritt" der deutschen Fahnenträgerin. Am Wochenende besucht der 60-Jährige mehrere Sportveranstaltungen und am Sonntagvormittag das Deutsche Haus.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.