Olympia

Fasel will NHL-Profis erneut bei Olympia sehen

SID
Rene Fasel ist seit 1994 Präsident der IIHF und seit 1995 IOC-Mitglied
© Getty

Rene Fasel, Präsident des Eishockey-Weltverbandes IIHF, wünscht sich eine Teilnahme der NHL-Profis an Olympia 2014 in Sotschi. In Vancouver 2010 sind sie zum vierten Mal dabei.

Kurz vor dem Start des wohl größten Eishockey-Spektakels aller Zeiten hat sich Weltverbands-Präsident Rene Fasel erneut für eine weitere Olympia-Teilnahme der NHL-Profis stark gemacht.

"Ich hoffe, sie verstehen, dass es eine einmalige Gelegenheit ist, unseren Sport drei Milliarden Fernsehzuschauern zu präsentieren", sagte er am Sonntag in Vancouer an die Adresse der NHL-Verantwortlichen, die einem Engagement bei den Spielen 2014 in Sotschi sehr kritisch gegenüberstehen.

"Eishockey ist nicht nur ein Geschäft, Eishockey ist auch ein Sport - ein globaler Sport", sagte Fasel weiter: "Wenn die NHL sich global vermarkten will, muss sie auch weltweit an den Spielen teilnehmen."

Dass NHL-Commissioner Gary Bettman sich zuletzt eher negativ über ein Teilnahme in Sotschi geäußert hatte, wertete Fasel als "Verhandlungstaktik". "Er muss mit der Spielergewerkschaft einen neuen Vertrag aushandeln", sagte der Schweizer.

"Die Spieler wollen nach Sotschi"

"Die Spieler wollen zu Olympia. Nach diesem Turnier werden 700 Spieler aufstehen und sagen: Ja, wir wollen nach Sotschi", ergänzte Fasel. Der russische Stürmerstar Alexander Owetschkin hatte zuletzt erklärt, auch ohne Zustimmung der NHL bei Olympia in Russland spielen zu wollen.

NHL-Vizepräsident Bill Daley wollte sich bei der Vorstellung eines gemeinsamen Eishockey-Gipfels im August in Toronto, bei dem es um die weltweite Entwicklung des Sports gehen soll, nicht zu Sotschi äußern. "Wir konzentrieren uns jetzt auf diese zwei Wochen und hoffen, dass sich kein Spieler verletzt, der dann in der NHL ausfällt", sagte Daley.

Auch Yzerman macht sich für Teilnahme stark

Am Samstag hatte sich bereits der dreimalige Stanley-Cup-Sieger Steve Yzerman vehement für eine Teilnahme der NHL-Profis auch an den Spielen 2014 ausgesprochen. "Es wäre ein Fehler, nicht hinzugehen - trotz aller Unbequemlichkeiten", sagte der Teammanager der kanadischen Eishockey-Mannschaft in Vancouver.

Yzerman, 2002 in Salt Lake City mit Team Canada als Spieler Olympiasieger, hält die Teilnahme der NHL-Profis für eine Erfolgsgeschichte.

"Die NHL war dreimal dabei und hat die Olympischen Spiele bereichert", sagte der 44-Jährige, "es ist toll für die Spieler und toll für das Eishockey." Die NHL-Profis nehmen seit 1998 in Nagano an Olympia teil, Kanadas Stars holten 2002 Gold, gingen 1998 und 2006 aber leer aus.

Schwedens Holmström fraglich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung