Olympia

Eishockey: USA-Frauen deklassieren China

SID
Gegen die Hockey-Nation USA sah das Reich der Mitte kaum einen Stich
© sid

In Vancouver hat die Eishockey-Nationalmannschaft der US-Frauen das chinesische Team mit 12:1 vom Eis gefegt. Finnland hatte mit Russland wenig Probleme und siegte 5:1.

Einen Tag nach dem Rekordsieg von Olympiasieger Kanada hat auch die amerikanische Eishockey-Nationalmannschaft der Frauen einen Olympia-Auftakt nach Maß hingelegt.

Der Weltmeister ließ den hoffnungslos unterlegenen Chinesinnen keine Chance und siegte problemlos mit 12:1 (5:0, 3:0, 4:1). Jenny Potter mit drei sowie Meghan Duggan mit zwei Toren waren die besten Schützinnen. Im zweiten Spiel setzte sich Finnland mit 5:1 (1:1, 2:0, 2:0) gegen Russland durch.

Kanada und USA sind die Favoriten

Die US-Girls gelten neben Gastgeber Kanada als großer Titelfavorit. Die Ahornblätter hatten Tags zuvor beim 18:0 gegen die Slowakei den höchsten Sieg seit dem Olympiadebüt des Frauen-Eishockeys 1998 erzielt.

Beim Turnier der Frauen wird in zwei Vierergruppen gespielt. Die beiden Gruppenersten erreichen das Halbfinale, die Dritt- und Viertplatzierten spielen nach der Vorrunde die Plätze fünf bis acht aus.

Die deutschen Frauen hatten die Qualifikation für die Spiele in Vancouver nicht geschafft.

Nordische Kombi: Deutsche Medaillenträume geplatzt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung