Bob-Legende Christoph Langen im Interview

"Das ist eine reine Spaßveranstaltung"

Von Interview: Philipp Dornhegge
Samstag, 06.02.2010 | 14:34 Uhr
Christoph Langen bei seinem letzten Wettkampf 2004 bei der Bob-WM in Königssee
© Getty
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. September
MLB
Dodgers @ Phillies
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. September
Ligue 1
Nizza -
Angers
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Ligue 1
Lille -
Monaco
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
MLB
Yankees @ Blue Jays
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
MLB
Marlins @ Diamondbacks
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. September
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
German MMA Championship
GMC 12
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking -
Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4

Christoph Langen ist einer der erfolgreichsten deutschen Bobfahrer aller Zeiten. 2005 musste er seine Karriere nach 20 Jahren wegen einer Herz-Erkrankung beenden. Dennoch fiebert er bei den Olympischen Spielen in Vancouver mit. Bei SPOX spricht der 47-Jährige über den Unterschied zwischen der Formel 1 und Lastwagen, Stefan Raabs Wok-WM - und darüber, dass bei Olympia dabei zu sein eben doch nicht alles ist.

SPOX: Herr Langen, Sie kamen als Zehnkämpfer zum Bobsport. Was hat Sie gereizt?

Christoph Langen: Ich war insgesamt immer sportbegeistert. Aber ehrlich gesagt wusste ich noch gar nicht, was Bobfahren genau ist.

SPOX: Warum haben Sie es dann trotzdem ausprobiert?

Langen: Ein paar Leute haben mich gefragt, ob ich nicht mal mitmachen wolle. Die haben einen Anschieber gesucht. Ich hab mir das mal angeschaut und war gleich angetan von der Chance, Leistungssport zu betreiben. Daraus ist dann eine zwanzig Jahre andauernde Karriere geworden.

SPOX: Haben Sie damals feststellen können, dass Sie als Leichtathlet ideale Voraussetzungen mitbringen?

Langen: Natürlich. Meine Grundausbildung war sehr gut. Neben der Leichtathletik bin ich gesegelt, habe Geräteturnen gemacht. Meine Eltern haben immer darauf geachtet, dass ich viele verschiedene Sachen mache. Die Leichtathletik allein hätte wohl nicht gereicht.

SPOX: Sie sagten schon, dass Sie als Anschieber angefangen haben. Ab 1992 waren Sie dann Pilot. Warum war der Job für Sie reizvoller?

Langen: Ich bin ein Typ, der alles ausprobieren will. Ich war ja ein paar Jahre Anschieber. Da bin ich Weltmeister geworden, also habe ich mir gedacht: Jetzt schaue ich, was ich als Pilot erreichen kann.

SPOX: Sie haben im Zweier und im Vierer Erfolge gefeiert. Wo liegen die Unterschiede?

Langen: Der Zweier ist die Formel 1. Das Gerät ist sehr agil, sehr feinfühlig zu fahren. Man hat viel mehr Chancen, Zeit gut zu machen. Der Vierer ist eher der LKW. Ich habe nicht so viele Möglichkeiten, andere Linien zu fahren. Aber dafür muss alles auf den Punkt stimmen. Da gibt es keinen Spielraum, da muss man noch präziser fahren.

SPOX: Haben Sie einen der beiden bevorzugt?

Langen: Ein Weltklassepilot muss beide gut beherrschen. Mir waren beide Größen gleich lieb, aber eins ist klar: Das Siegen macht im Vierer mehr Spaß, weil da die ganze Mannschaft dabei ist und man zusammen gewinnt.

SPOX: Ihre großen Erfolge wurden unter anderem Ihrer akribischen Arbeit zugeschrieben. Hat die Ausbildung zum KfZ-Mechaniker da weitergeholfen?

Langen: Ja sicher. Ich hatte da ganz automatisch natürlich ein gutes Verständnis für die Technik und für die Zusammenhänge. Die grundlegenden Sachen - Schweißen, Elektronik usw. - konnte ich alle selbst machen.

SPOX: Kann man die Konstruktion von Bobs oder Rodelschlitten in irgendeiner Weise vergleichen?

Langen: Das ist etwas völlig anderes. So ein Rodelschlitten ist schon allein vom Aufwand ganz anders: Den kann man sich einfach auf den Tisch legen und daran herumbasteln. Für einen Bob braucht man gleich eine ganze Werkstatt. Der Viererbob ist vier Meter lang, die Kufen müssen reingefräst werden. Dann kommt die Aerodynamik dazu. Das kann man nicht vergleichen.

SPOX: Bedeutet das gleichzeitig, dass es für Sie auch zwei völlig verschiedene Sportarten sind?

Langen: Bob, Rodeln und Skeleton sind allesamt komplett verschieden. Die einzige echte Gemeinsamkeit ist, dass wir die gleichen Bahnen benutzen.

SPOX: Kommen wir zu den Olympischen Spielen. Andre Lange ist aus deutscher Sicht der große Name beim Bobfahren. Was ist das Geheimnis seines Erfolges?

Langen: Als ich noch aktiv war, wusste er natürlich, dass er mich schlagen musste, um ganz vorne zu landen. Um das zu erreichen, musste er natürlich besonders akribisch arbeiten. Er hat seine Fähigkeiten immer weiter ausgebildet und mich dann ja auch geschlagen. Jetzt, wo ich nicht mehr dabei bin, ist er natürlich DER Mann, bei dem alle Faktoren zusammenkommen, um schnell Bob zu fahren: Athletik, Material, fahrerisches Können und vor allem Nervenstärke.

SPOX: Wobei man sagen muss, dass Lange im Zweier-Weltcup hinter Thomas Florschütz und Karl Angerer nur drittbester Deutscher ist...

Langen: Aber nur, weil er ein Rennen oder zwei ausgelassen hat. Er ist und bleibt der Mann, den es zu schlagen gilt.

SPOX: Woher kommt es eigentlich, dass Deutschland im Schlittensport so dominant ist: Wegen der großen Tradition, wegen der Vorteile bei Trainingsmethoden und Technik, oder liegt es einfach an den Namen Langen und Lange?

Langen: Wir sind in Bezug auf die Ausbildung sehr weit vorne. Wir haben vier Bahnen, so viele hat kein anderes Land, und wir haben eine staatliche Förderung, die bei der Materialentwicklung hilft. Dazu kommen Sportförderung und Deutsche Sporthilfe, wovon gerade der Wintersport sehr stark profitiert. Deshalb glaube ich, dass wir auch in Vancouver wieder um den Titel der Wintersportnation Nummer eins kämpfen.

SPOX: Sie haben an einigen Winterspielen teilgenommen. Welche waren aus Ihrer Sicht die schönsten?

Langen: Das kann ich gar nicht sagen. Jede Olympiade hat ihre Reize und ist einzigartig. Natürlich ist es immer am schönsten, wenn man gewinnt. Ich vertrete den Standpunkt, dass dabei sein nicht unbedingt alles ist. Man sollte schon mit aller Macht eine Medaille anstreben. Dann kann man so ein Erlebnis richtig genießen. Und das habe ich jedes Mal gemacht.

SPOX: Gab es denn Persönlichkeiten, die Ihnen - aus welchem Grund auch immer - im Gedächtnis geblieben sind?

Langen: Das ist ja das Schöne im Wintersport: Da sind alle gleich. Egal ob das ein amerikanischer Eishockey-Star ist oder sonst wer. Wer sich qualifiziert, der gehört automatisch dazu. Natürlich gab es regen Austausch, man schließt Freundschaften und Bekanntschaften. Mit dem einen wird der Kontakt anschließend aufrechterhalten, mit dem anderen wieder nicht.

SPOX: Welche Sportarten haben Sie bei den Winterspielen eigentlich am meisten interessiert? Abgesehen vom Schlittensport natürlich.

Langen: Im Grunde alle. Leider ist man als Bobfahrer die ganze Zeit im Einsatz, weil man in der ersten Woche den Zweier fährt, in der zweiten Woche den Vierer. Deshalb bleibt kaum Zeit, bei anderen Disziplinen live dabei zu sein. Aber es gibt vor Ort einen Chatroom, wo man jeden Tag untereinander Trainingsergebnisse austauschen kann. Also ich wollte immer in jeder Disziplin wissen, was passiert ist.

SPOX: Was würden Sie als alter Hase einem jungen Kerl wie Felix Loch raten, wie er seine ersten Winterspiele angehen soll?

Langen: Vom Kopf her wie jedes andere Event auch. Vom Erlebnis Olympia her haben es die Rodler natürlich supergeil, weil ihre Disziplin eine der ersten ist und sie mit dem Start der Olympiade eigentlich schon fertig sind. Dann kann man die gesamten Spiele voll genießen.

SPOX: Mit Loch haben Sie 2008 bei Stefan Raabs Wok-WM im Viererwok gewonnen. Im März ist es wieder soweit. Sind Sie dabei?

Langen: Das weiß ich noch nicht genau. Ich bin eingeladen, aber ich habe mir vor kurzem die Schulter ausgekugelt, deshalb kann ich noch nicht sagen, ob es klappt.

SPOX: Sie waren schon mehrfach dabei. Ist die Wok-WM eine sportliche Herausforderung, sprich: wollen Sie unbedingt gewinnen? Oder geht es ausschließlich um den Spaß?

Langen: Das ist eine reine Spaßveranstaltung, man trifft viele Leute und feiert. Das ist eine Riesengaudi. Mit richtigem Sport hat das nichts zu tun.

SPOX: Für einen ehemaligen Bobprofi: Wie katastrophal ist das Fahrgefühl im Wok?

Langen: Naja, wenn alles rund ist, ist das ein reines Runterrutschen. Da gibt's überhaupt kein Fahrgefühl.

Alle Entscheidungen der Winterspiele im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung