Sonntag, 15.07.2012

Wetter, U-Bahn und Sicherheit gelten als sensibel

London wartet gelassen auf den Ansturm

Kronjubiläum, Wimbledon und nun Olympia - "London wird in diesem Sommer der Partyort schlechthin", sagte Sportminister Hugh Robertson schon vor Wochen. Aktuell laufen die Vorbereitungen für das Spektakel im Endspurt, am 27. Juli steigt die Eröffnungsfeier mit Queen Elizabeth II und Ex-Beatle Paul McCartney.

Die olympischen Ringe schmücken schon die Tower Bridge in London
© Getty
Die olympischen Ringe schmücken schon die Tower Bridge in London

Bereits 1908 und 1948 war London Gastgeberstadt für die Olympischen Spiele - doch die Zeiten lassen sich kaum vergleichen. Vor 64 Jahren, nach dem Zweiten Weltkrieg, waren Lebensmittel rationiert, Häuser ausgebombt und die Athleten mussten sich ihre Handtücher selbst mitbringen, erinnert sich der amerikanische Wasserspringer Sammy Lee, der 1948 Gold im Turmspringen errang.

2012 beträgt das Olympia-Budget 9,3 Milliarden Pfund (11,7 Milliarden Euro), und im Londoner Osten entstanden auf 230 Hektar ein völlig neues Stadion, das Olympische Dorf und moderne Wettkampfstätten. Seit dem Mittelalter habe die englische Hauptstadt keine solche Erneuerung erlebt, sagte Bürgermeister Boris Johnson. Nach den Spielen soll das Areal zu einem Wohn- und Geschäftsviertel weiterentwickelt werden, ein Einkaufszentrum ist schon in Betrieb.

6,5 Millionen Besucher erwartet

Während der Sommerspiele werden 6,5 Millionen Gäste erwartet - das bleibt selbst für die britische Millionen-Metropole eine Herausforderung. Die Zuverlässigkeit der U-Bahn und das Wetter machen den Verantwortlichen wohl die meisten Sorgen.

Vorsorglich wurden die Londoner aufgefordert, nach Möglichkeit von zuhause aus zu arbeiten. Denn zu dem Ansturm von Olympia-Besuchern auf den öffentlichen Nahverkehr kommen auch Straßensperrungen, um für Sportler, Offizielle und Journalisten Schnellspuren frei zu halten. Fast alle Wettbewerbe finden im Stadtgebiet statt, kurze Wege gehörten von Beginn an zum Konzept.

Während sich der Verkehr vielleicht noch beeinflussen lässt, helfen gegen die bekannten Wetterkapriolen auf der britischen Insel eigentlich nur Regenschirme und Kleidung für alle Temperaturen. Fünf Meteorologen gehören zum Olympia-Team, um rund um die Uhr zuverlässige Prognosen abzuliefern.

Rekord-Regen im Juni - Meteorologen im Olympia-Team

Nachdem sich der Juni als niederschlagsreichster in der Geschichte Londons herausstellte, meinte Wetterdienst-Sprecher Charles Powell: "Du meine Güte! Es ist doch nur britisches Wetter."

Für die Eröffnungsfeier sind neben 70 Schafen, 12 Pferden, 10 Hühnern und 9 Gänsen auch mindestens eine Regenwolke eingeplant. Falls die Sonne scheint, soll Kunstregen helfen, Landleben glaubwürdig darzustellen.

Ironie und schwarzer Humor gelten als typisch für England. In Sicherheitsfragen aber ist niemandem zum Lachen zumute. Gerade einen Tag, nachdem London am 6. Juli 2005 vom IOC die Sommerspiele für 2012 zugesprochen bekam, wurde die Stadt von einem Angriff islamistischer Selbstmordattentäter mit 56 Todesopfern erschüttert.

12.000 Polizisten und zwei Kriegsschiffe sorgen für Sicherheit

Mehr als 30.000 Sicherheitskräfte, darunter 12.000 Polizisten, werden nun für ein friedliches Olympia aufgeboten. Dazu kommen zwei Kriegsschiffe auf der Themse, Boden-Luft-Raketen auf Häuserdächern und Computerspezialisten, um auch auf Hackerangriffe vorbereitet zu sein.

Ob sich die Londoner wirklich für Olympia begeistern, die Organisation wie geplant funktioniert und sich das Spektakel für die Stadtentwicklung auszahlt, lässt sich erst nach der Schlussfeier (12. August) beurteilen.

Die olympische Flagge für die Sommerspiele 2016 geht dann erstmals nach Südamerika, wo in Brasilien schon jetzt Rio de Janeiro mit seinen Vorbereitungen begonnen hat.

London 2012: Die olympischen Sportstätten
Welcher Tourist kennt diesen Blick nicht? Die Olympia-Maskottchen Wenlock und Mandeville grüßen aus dem sonnigen London
© Imago
1/28
Welcher Tourist kennt diesen Blick nicht? Die Olympia-Maskottchen Wenlock und Mandeville grüßen aus dem sonnigen London
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon.html
Am 27. Juli beginnen in der englischen Hauptstadt die olympischen Spiele. Die Sportstätten stehen alle jetzt schon. Ein Überblick
© Getty
2/28
Am 27. Juli beginnen in der englischen Hauptstadt die olympischen Spiele. Die Sportstätten stehen alle jetzt schon. Ein Überblick
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=2.html
Das ist der komplette Olympiapark, in dem die Athleten wohnen und ein Großteil der Wettkämpfe stattfindet
© Getty
3/28
Das ist der komplette Olympiapark, in dem die Athleten wohnen und ein Großteil der Wettkämpfe stattfindet
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=3.html
Vor dem neuen Olympiastadion steht die spektakuläre Skulptur namens ArcelorMittal Orbit. Der Aussichtsturm hat eine Höhe von 115 Metern
© Getty
4/28
Vor dem neuen Olympiastadion steht die spektakuläre Skulptur namens ArcelorMittal Orbit. Der Aussichtsturm hat eine Höhe von 115 Metern
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=4.html
Ein Blick in das Olympiastadion. Hier wird Usain Bolt als Hauptattraktion um Gold über die 100 Meter der Männer laufen
© Getty
5/28
Ein Blick in das Olympiastadion. Hier wird Usain Bolt als Hauptattraktion um Gold über die 100 Meter der Männer laufen
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=5.html
Fußball wird hier gespielt - im Wembley-Stadion. Außerdem im Old Trafford, St. James Park, Hampden Park, Millennium Stadium und City of Coventry Stadium
© Getty
6/28
Fußball wird hier gespielt - im Wembley-Stadion. Außerdem im Old Trafford, St. James Park, Hampden Park, Millennium Stadium und City of Coventry Stadium
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=6.html
Der Ort, an dem Tennis gespielt wird, ist genauso historisch wie Wembley. Es geht auf den heiligen Rasen nach Wimbledon
© Getty
7/28
Der Ort, an dem Tennis gespielt wird, ist genauso historisch wie Wembley. Es geht auf den heiligen Rasen nach Wimbledon
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=7.html
Die Wembley Arena ist Schauplatz für das Badminton-Turnier und die Rhythmische Sportgymnastik
© Getty
8/28
Die Wembley Arena ist Schauplatz für das Badminton-Turnier und die Rhythmische Sportgymnastik
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=8.html
Die O2 Arena heißt während Olympia North Greenwich Arena. Dort wird geturnt und die Finals im Basketball steigen auch dort. Dream-Team-Alarm!
© Getty
9/28
Die O2 Arena heißt während Olympia North Greenwich Arena. Dort wird geturnt und die Finals im Basketball steigen auch dort. Dream-Team-Alarm!
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=9.html
Das ist die normale Basketball Arena, in der sämtliche Vorrundenspiele stattfinden werden. Sie liegt im Olympiapark
© Getty
10/28
Das ist die normale Basketball Arena, in der sämtliche Vorrundenspiele stattfinden werden. Sie liegt im Olympiapark
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=10.html
Die Handball Arena sieht von außen nicht sonderlich spektakulär aus. In ihr werden die Olympiasieger bei Männern und Frauen ausgespielt
© Getty
11/28
Die Handball Arena sieht von außen nicht sonderlich spektakulär aus. In ihr werden die Olympiasieger bei Männern und Frauen ausgespielt
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=11.html
Im Aquatic Center wird - wie der Name schon sagt - geschwommen und gesprungen
© Getty
12/28
Im Aquatic Center wird - wie der Name schon sagt - geschwommen und gesprungen
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=12.html
Direkt neben dem Aquatic Center erhebt sich die Wasserball-Halle aus dem Boden
© Getty
13/28
Direkt neben dem Aquatic Center erhebt sich die Wasserball-Halle aus dem Boden
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=13.html
Diese beeindruckende Fassade gehört zur Bahnrad Arena. In der soll es für die Briten besonders viele Medaillen geben
© Getty
14/28
Diese beeindruckende Fassade gehört zur Bahnrad Arena. In der soll es für die Briten besonders viele Medaillen geben
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=14.html
Direkt neben der Bahnrad Arena werden die BMX-Fahrer in ihrem Parcours über Stock und Stein radeln
© Getty
15/28
Direkt neben der Bahnrad Arena werden die BMX-Fahrer in ihrem Parcours über Stock und Stein radeln
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=15.html
Vor dem großen Medienzentrum befinden sich die Hockey-Plätze. Kurze Wege also für die Hockey-Journalisten
© Getty
16/28
Vor dem großen Medienzentrum befinden sich die Hockey-Plätze. Kurze Wege also für die Hockey-Journalisten
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=16.html
Hier wird es wild. Das ist der Kurs für die Wildwasser-Kanuten
© Getty
17/28
Hier wird es wild. Das ist der Kurs für die Wildwasser-Kanuten
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=17.html
Die Bogenschützen zieht es in die Stadt hinein. Sie kämpfen auf dem Lord's Cricket Ground um Medaillen
© Getty
18/28
Die Bogenschützen zieht es in die Stadt hinein. Sie kämpfen auf dem Lord's Cricket Ground um Medaillen
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=18.html
Ebenfalls in der Innenstadt tummeln sich die Marathonläufer und Triathleten. Sie durchqueren den Hyde Park
© Getty
19/28
Ebenfalls in der Innenstadt tummeln sich die Marathonläufer und Triathleten. Sie durchqueren den Hyde Park
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=19.html
Das größte Los haben die Beachvolleyballer gezogen. Sie spielen auf königlichem Boden. Auf der Horse Guards Parade
© Getty
20/28
Das größte Los haben die Beachvolleyballer gezogen. Sie spielen auf königlichem Boden. Auf der Horse Guards Parade
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=20.html
Ganz schlecht haben es aber auch die Volleyballer nicht getroffen. Sie spielen am Earl's Court
© Getty
21/28
Ganz schlecht haben es aber auch die Volleyballer nicht getroffen. Sie spielen am Earl's Court
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=21.html
In der ExCel Arena ist richtig viel los. Dort finden Boxen, Fechten, Judo, Tischtennis, Taekwondo, Gewichtheben und Ringen statt
© Getty
22/28
In der ExCel Arena ist richtig viel los. Dort finden Boxen, Fechten, Judo, Tischtennis, Taekwondo, Gewichtheben und Ringen statt
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=22.html
Die Reiter sind in London auch nicht weit weg vom Schuss. Sie bestreiten ihre Wettkämpfe im Greenwich Park
© Getty
23/28
Die Reiter sind in London auch nicht weit weg vom Schuss. Sie bestreiten ihre Wettkämpfe im Greenwich Park
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=23.html
Die Schützen verschlägt es für ihre Wettkämpfe in die Royal Artillerie Barracks
© Getty
24/28
Die Schützen verschlägt es für ihre Wettkämpfe in die Royal Artillerie Barracks
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=24.html
Die Mountainbiker geben sich mit dem kleinen BMX-Parcours nicht zufrieden. Sie fahren ihre Rennen in Hadleigh Farm
© Getty
25/28
Die Mountainbiker geben sich mit dem kleinen BMX-Parcours nicht zufrieden. Sie fahren ihre Rennen in Hadleigh Farm
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=25.html
Die Ruderer und Kanuten begeben sich aufs Elite-College. Genau gesagt nach Eton Dorney.
© Getty
26/28
Die Ruderer und Kanuten begeben sich aufs Elite-College. Genau gesagt nach Eton Dorney.
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=26.html
Segeln kann man in London selbst leider nicht, dafür generell in England aber vorzüglich. Die Wettkämpfe finden in Weymouth und Portland statt
© Getty
27/28
Segeln kann man in London selbst leider nicht, dafür generell in England aber vorzüglich. Die Wettkämpfe finden in Weymouth und Portland statt
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=27.html
Die Eröffnungs- und die Schlussfeier finden selbstverständlich im Herz des Olympiaparks statt - im Olympiastadion
© Getty
28/28
Die Eröffnungs- und die Schlussfeier finden selbstverständlich im Herz des Olympiaparks statt - im Olympiastadion
/de/sport/diashows/1203/olympia/sportstaetten/london-2012-stadion-hallen-wimbledon,seite=28.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.