"Albtraum für die Menschenrechte"

SID
Freitag, 31.07.2015 | 13:52 Uhr
Peking ist die erste Stadt, die sowohl Sommer- als auch Winterspiele ausgetragen haben wird
© getty
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
NBA
Cavaliers @ Bucks
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
DVV Pokal Frauen
Dresden -
Schweriner SC
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
CEV Champions League
Kedzierzyn-Kozle -
Trient
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
NBA
Lakers @ Rockets
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
Primera División
Alaves -
Malaga
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
NBA
Lakers @ Warriors
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
Eredivisie
PSV -
Vitesse
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
NFL
Colts @ Ravens
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premiership
Leicester -
Saracens
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
Premier League
Tottenham -
Southampton
Horse Racing (Racing UK)
King George VI Chase
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
1. Bundesliga Frauen
Schweriner SC -
Stuttgart
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 2
William Hill World Championship
World Darts Championship -
Tag 13 Session 1
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 13 Session 2
Premiership
Bath -
Wasps
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
NBA
Rockets @ Wizards
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 3
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Pro14
Glasgow -
Edindburgh
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
William Hill World Championship
World Darts Championship: Halbfinale
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal
NFL
RedZone -
Week 17
NHL
Maple Leafs @ Golden Knights
NBA
Bulls @ Wizards

Heftige Kritik von Menschenrechtlern und aus der Politik, beschwichtigende Worte von den deutschen Olympiaplanern: Der Jubel der chinesischen Delegation in Kuala Lumpur war noch nicht verhallt, da gab es für die Wahl Pekings als Gastgeber der Olympischen Winterspiele 2022 schon erste Vorwürfe.

"Die Vergabe an Peking birgt ganz klar die Gefahr, dass es bei der Vorbereitung und Durchführung der Olympischen Spiele wie bei den Sommerspielen 2008 zu Menschenrechtsverletzungen kommt", sagte Wolfgang Büttner von Human Rights Watch Deutschland dem SID.

Das IOC geriet am Freitag ins Kreuzfeuer, und auch Hamburgs Olympiaplaner mussten sich nach der in Deutschland wenig populären Entscheidung für Spiele in China einiges anhören. "Mit seiner Bewerbung verschafft Hamburg dem IOC eine Legitimation dafür, dass es sich immer wieder mit autoritären Regimen einlässt, in denen Menschenrechte mit Füßen getreten werden", sagte Florian Kasiske von NOlympia Hamburg. Ein Vorwurf, der aus der Hansestadt jedoch direkt zurückgewiesen wurde.

"Es ist wichtig, nicht nur zu kritisieren, sondern sich auch einzubringen und dem IOC Alternativen aufzuzeigen. Dies tun wir mit der Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024", sagte Hamburgs Innen- und Sportsenator Michael Neumann auf Anfrage des SID.

Kritik auch von Seiten der Sportler

In Kuala Lumpur hatte das Internationale Olympische Komitee (IOC) der favorisierten chinesischen Hauptstadt den Vorzug vor dem Mitbewerber Almaty/Kasachstan gegeben - wenn auch nur mit einem hauchdünnen Vorsprung von 44:40 Stimmen bei einer Enthaltung. Peking wird damit die erste Stadt, die nach Sommer- auch Winterspiele austrägt.

Ein Fakt, der nicht alle Wintersportler sofort begeistert. "Schön zu sehen, dass die Olympischen Winterspiele wieder an einen traditionsreichen Ort vergeben wurden. Da kann man sich jetzt schon auf die Massen an Fans freuen", schrieb Biathlet Erik Lesser voller Ironie bei Facebook.

"Die Glaubwürdigkeitskrise der großen internationalen Sportverbände hält weiterhin an", meinte Özcan Mutlu, der sportpolitische Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag. "Es war nur noch die Frage zu beantworten, was wohl das kleinere Übel war" kommentierte Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag. Beide wiesen auch auf eine Einschränkungen in der Meinungs- und Pressefreiheit beziehungsweise auf fehlenden Natur- und Umweltschutz im Reich der Mitte hin. Doch zentraler Aspekt der Kritiker waren die auch nach den Spielen von 2008 fortgesetzten Menschenrechtsverletzungen.

Menschenrechtsverletzungen im Fokus

"Das IOC hat bereits in seinem Evaluierungsbericht kritische Themen wie Menschenrechte, Pressefreiheit und Arbeitsrechte pro-aktiv angesprochen und sich schriftliche Zusagen von der Regierung zur Einhaltung der Olympischen Charta geben lassen", sagte Präsident Alfons Hörmann vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) in seinem Statement.

"Es bleibt zu hoffen, dass durch die Entscheidung, die Olympischen und Paralympischen Spiele nach Peking zu vergeben, die positiven Wirkungen des Sports schrittweise dabei helfen, die Menschenrechte zu respektieren", sagte Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertenportverbandes (DBS), der betonte, dass nach den Sommerspielen 2008 in China eine gute Entwicklung für Sportler mit Behinderung eingetreten sei.

Human Rights Watch gehen die Ankündigungen des IOC nicht weit genug. "Es ist ein Test für die Agenda 2020, in der auch Menschenrechtsstandards festgehalten sind. Das IOC kann beweisen, dass es diese Reformen ernst meint", sagte Büttner und forderte einen unabhängigen "Überprüfungsmechanismus". Falls dann schwere Verstöße festgestellt werden sollten, könnte dies aus seiner Sicht nur eine logische Konsequenz haben: Die letzte Sanktion müsse darin bestehen, "dass man die Spiele 2022 China wieder entzieht", sagte er.

Experten zweifeln an Interresse der Bevölkerung

"Die Propaganda-Maschine ist angeworfen, aber wohl niemand hat bei den normalen chinesischen Menschen nachgefragt, was sie davon denken", sagte der Historiker Xu Guoqi der Nachrichtenagentur AFP: "Das IOC hat eine Entscheidung getroffen und denkt, es ist damit auf der sicheren Seite. Es hat sich für Peking entschieden, weil es weiß, dass die Stadt die Spiele abliefern wird."

Auch Susan Brownell, Gastdozentin für Sinologie an der Universität Heidelberg, sieht in Pekings Erfahrung mit Großveranstaltungen den Grund für den Zuschlag. "Die Winterspiele sind den Leuten jedoch weit wenig wichtig als Sommerspiele", sagte die Wissenschaftlerin.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung