Mittwoch, 22.04.2015

Diskriminierung in Russland

Sotschi-Film eröffnet Filmfestival

Mit der Europapremiere des schwul-lesbischen Olympiafilms "To Russia with Love" wird am Samstag in Zürich das Filmfestival "Pink Apple" eröffnet. Der 80-minütige Streifen thematisiert mit Eindrücken rund um die Olympischen Winterspiele von Sotschi 2014 die Diskriminierung von Homosexuellen in Russland.

Während den olympischen Spielen kam es immer wieder zu Protesten durch politische Aktivisten
© getty
Während den olympischen Spielen kam es immer wieder zu Protesten durch politische Aktivisten

Treibende Kraft bei diesem Projekt war neben Regisseur Noam Gonick der dreimalige US-Eiskunstlaufmeister Johnny Weir. Der Olympia-Fünfte von Turin 2006 und WM-Dritte von 2008 war in Sotschi offiziell als TV-Experte für den Fernsehsender NBC akkredidiert.

"Dieser Film hat mir geholfen, die rosarote Brille abzunehmen, die ich im Zusammenhang mit Russland lange getragen habe", sagte der 30-Jährige, der seit 2011 mit einem US-Rechtsanwalt russischer Herkunft verheiratet ist. Zu Wort kommt in dem Film auch die lesbische Snowboarderin Simona Meiler, die in Sotschi Mitglied des Olympiateams der Schweiz war.


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.