Dienstag, 10.03.2015

Eishockey-Nationalmannschaft

Olympia-Quali im September 2016

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft kämpft voraussichtlich vom 1. bis 4. September 2016 um ein Ticket für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang/Südkorea. Dies geht aus einer Mitteilung des Weltverbandes IIHF hervor, in der auch die Qualifikationskriterien erläutert werden.

Man darf gespannt sein, wie viele Nationalspieler EHC München 2016 stellen wird
© getty
Man darf gespannt sein, wie viele Nationalspieler EHC München 2016 stellen wird

Ausschlaggebend wird demnach die Weltrangliste nach der WM in diesem Jahr in Prag (1. bis 17. Mai) sein. Die besten acht Teams werden dabei ebenso wie der Gastgeber Südkorea automatisch für Olympia qualifiziert sein, die verbliebenen drei Teilnehmer werden über die Qualifikationsturniere ermittelt.

Derzeit belegt die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) in der Weltrangliste den 13. Rang. Um beim Qualifikationsturnier vor heimischer Kulisse spielen zu dürfen, muss das DEB-Team in Prag zwingend gut abschneiden und noch den elften Platz im Ranking erobern.

Aber selbst dies würde die erfolgreiche Qualifikation nicht unbedingt garantieren. Beim letzten Vorturnier für die Winterspiele in Sotschi 2014 hatte Deutschland trotz Heimvorteils dem Rivalen Österreich den Vortritt lassen und den Kampf um Edelmetall vor dem Fernseher verfolgen müssen.

Eishockey im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Laura Dahlmeier greift Thomas Bach an

Dahlmeier: Umdenken bei der Olympia-Vergabe

Yuriko Koike warnt vor den Kosten für Olympia 2020

2020: Koike warnt erneut vor Kostenexplosion

Der IOC sieht den Plan der Doppelvergabe momentan als nicht umsetzbar

IOC begegnet Doppelvergabe skeptisch


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.