Wintersport

Ski alpin: Jessica Hilzinger bangt nach Sturz um Olympia-Start

SID
Dienstag, 30.01.2018 | 15:54 Uhr
Jessica Hilzinger stürzte beim Training.
© getty

Die alpine Skirennläuferin Jessica Hilzinger bangt nach einem Trainingssturz um ihre Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang/Südkorea (9. bis 25. Februar). Die 21-Jährige kam am Montag beim Riesenslalomtraining am Oberjoch zu Fall, wo sie sich auf die Junioren-WM vorbereitete.

Hilzinger erlitt eine eine Stauchungsfraktur im rechten Schienbeinkopf sowie eine leichte Gehirnerschütterung. "Jessica hatte Glück im Unglück. Wir warten jetzt den Heilungsverlauf ab und werden dann kurzfristig entscheiden, ob ein Start bei den Olympischen Spielen möglich ist", sagte DSV-Mannschaftsarzt Peter Brucker.

Hilzinger meinte: "Das ist natürlich richtig großer Mist. Jetzt bleibt mir nichts anderes übrig, als zu hoffen, dass ich in Korea starten kann."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung