Rebensburg verpasst Podest als Vierte knapp

SID
Sonntag, 19.03.2017 | 19:37 Uhr
Viktoria Rebensburg verpasste das Podest
Advertisement
NHL
Live
Wild @ Islanders
NCAA Division I
Oklahoma @ Kansas
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Tag 2
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Tag 3
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 3
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Viertelfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 4
Premier League Darts
Premier League: Berlin
NHL
Islanders @ Maple Leafs
NBA
Clippers @ Warriors
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Halbfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Viertelfinale
Six Nations
Frankreich -
Italien
NBA
Timberwolves @ Rockets
Six Nations
Irland -
Wales
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Finale
Six Nations
Schottland -
England
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Halbfinale
King Of Kings
King of Kings 54
Pro14
Scarlets -
Ulster
NBA
Magic @ 76ers
World Championship Boxing
Srisaket Sor Rungvisai vs Juan Francisco Estrada
NHL
Oilers @ Kings
Premiership
London Irish -
Worcester
Premiership
Saracens -
Leicester
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
NBA
Lakers @ Heat
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale

Viktoria Rebensburg hat im letzten Rennen eines für sie schwachen Winters erneut eine kleine Enttäuschung erlebt. Die 27-Jährige aus Kreuth am Tegernsee verpasste das Siegerpodest im Riesenslalom beim Weltcup-Finale in Aspen/US-Bundesstaat Colorado als Vierte denkbar knapp.

Von Platz drei trennten sie nur 0,05 Sekunden, Siegerin Federica Brignone (Italien) war 1,53 Sekunden schneller als Rebensburg.

"Das passt absolut zu dieser Saison", sagte Rebensburg in der ARD: "Die Hundertstel waren nicht so auf meiner Seite. Aber das kommt zurück, davon bin ich absolut überzeugt. Wenn man darüber zu viel nachdenkt, wird man wahnsinnig als Sportler."

Sofia Goggia (1,44 Sekunden zurück) und Marta Bassino (1,47) komplettierten einen italienischen Dreifachtriumph. Weltmeisterin Tessa Worley (Frankreich) sicherte sich mit Platz fünf (+1,83) zum ersten Mal die kleine Kristallkugel der Saisonbesten im Riesenslalom.

Für Rebensburg blieb es damit bei zwei Fahrten aufs "Stockerl" in diesem Weltcup-Winter, dessen Auftakt in Sölden sie wegen ihrer Knieverletzung verpasst hatte. Weniger häufig hatte sie zuletzt vor sieben Jahren auf dem Podium gestanden, als sie zum ersten Mal unter den Top 3 gelandet war. Im vergangenen Jahr waren es noch acht Podestplätze, darunter drei Siege.

Alle Wintersport-News

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung