Wintersport

Kasper erklärt nordische Ski-WM für eröffnet

SID
Gian Franco Kasper hat die nordische Ski-WM in Lahti eröffnet

FIS-Präsident Gian Franco Kasper hat am Mittwochabend die 51. nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Lahti für eröffnet erklärt. Um 19.56 Uhr (Ortszeit) sprach der Chef des Ski-Weltverbandes im Beisein von IOC-Präsident Thomas Bach und Finnlands Staatschef Sauli Niinistö als Höhepunkt einer farbenfrohen Feier im starken Schneetreiben die traditionelle Eröffnungsformel.

"Ich wünsche Ihnen viel Glück bei der größten Skiparty des Jahres", sagte Kasper. Vorausgegangen war eine knapp einstündige Zeremonie auf dem Marktplatz im Herzen von Lahti, die ganz im Zeichen der Feierlichkeiten zur hundertjährigen Unabhängigkeit Finnlands stand. Hauptdarsteller war die finnische Fantasyfigur Rölli, auch Eiskunstläuferin Kiira Korpi hatte einen Auftritt als Eisprinzessin.

Zahleiche Athleten ließen sich trotz Temperaturen von sechs Grad unter Null die Feier nicht entgehen und zogen in einer Parade an den Fans vorbei in Richtung Bühne. Den Abschluss bildete ein riesiges Feuerwerk.

FIS-Präsident Kasper hatte zuvor erklärt, er rechne mit einer hochklassigen WM. "Die Erwartungen sind hoch. Lahti ist seit 1926 ein exzellenter Organisator. Finnland feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag, die Fans sind echte Experten. Ich bin für die kommenden Tage wirklich, wirklich optimistisch", sagt der Schweizer.

An der bereits siebten WM in Lahti nach 1926, 1938, 1958, 1978, 1989 und 2001 nehmen etwa 700 Athleten aus 61 Ländern teil. Insgesamt fallen 21 Entscheidungen, Deutschland ist mit 29 Athleten vertreten. Vor zwei Jahren in Falun hatte die deutsche Mannschaft fünf Goldmedaillen geholt.

Alles zum Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung