Wintersport

Suspendierungen: Tretjakow und Nikitina dabei

SID
Dienstag, 03.01.2017 | 15:50 Uhr
Alexander Tretjakow und Jelena Nikitina stehen unter Dopingverdacht

Olympiasieger Alexander Tretjakow und die Drittplatzierte Jelena Nikitina gehören zu den unter Dopingverdacht stehenden und derzeit vorläufig suspendierten russischen Skeleton-Piloten. Das bestätigte eine Sprecherin des russischen Verbandes der Nachrichtenagentur TASS.

Den beiden Athleten droht die Aberkennung ihrer Medaillen der Spiele von Sotschi 2014.

Am vergangenen Freitag hatte der Weltverband IBSF insgesamt vier russische Piloten suspendiert, allerdings keine Namen genannt. Laut russischem Verband gehören zu den suspendierten Athleten neben Tretjakow und Nikitina auch die in Sotschi fünft- und sechsplatzierten Olga Potylizyna und Marija Orlowa.

Im Falle einer endgültigen Disqualifikation würde die inzwischen zurückgetretene Anja Selbach von Platz acht auf fünf vorrücken.

Nach den Erkenntnissen des zweiten McLaren-Reports hatte das Internationale Olympische Komitee (IOC) Ermittlungen gegen insgesamt 28 russische Sportler eingeleitet. Dabei geht es um manipulierte Dopingproben bei den Spielen in Sotschi.

Neben den vier Skeleton-Piloten wurden aufgrund der Ermittlungen bisher zudem zwei Biathleten und sechs Langläufer aus Russland gesperrt. Darunter auch 50-km-Olympiasieger Alexander Legkow und Silbermedaillengewinner Maxim Wylegschanin.

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung